EIN GAUNER & GENTLEMAN © DCM
EIN GAUNER & GENTLEMAN © DCM

Programm

All My Loving //

Länge 116 min
FSK 12
Drama
Deutschland
"All My Loving" ist ein Film über drei Geschwister. Sie sind alle an einem Punkt angelangt, an dem sie schleunigst etwas verändern müssen. Zwischen Chaos, Fehlern und Unsicherheiten suchen sie nach einem Weg, auf dem vielleicht ihr Glück liegt. (Quelle: Verleih)
Regie: Edward Berger
Darsteller: Lars Eidinger, Nele Mueller-Stöfen, Hans Löw

Filmwebseite www.allmyloving-film.de/

Spielzeiten //

Woche vom 18.07. - 24.07.
SA 20.07 20:00  
SO 21.07 20:00  
MO 22.07 20:00  
DI 23.07 16:00  
DI 23.07 20:00  
 
 

Rebellinnen //

Länge 100 min
FSK 12
Komödie
Frankreich
15 Jahre lebte die Provinz-Schönheitskönigin Sandra (Cécile de France) an der Côte d'Azur, jetzt kehrt sie nach Nordfrankreich zurück und zieht wieder bei ihrer Mutter ein. Arbeit findet die Ex-Miss in der ortsansässigen Fisch-Konservenfabrik und unter den Kolleginnen auch gleich zwei neue Freundinnen - die einsame, aber scharfzüngige Hausfrau Nadine und Marilyn, eine hysterische, alleinerziehende Mutter. Weniger gut kommt sie mit ihrem Chef zurecht, der immer wieder zudringlich wird, bis sie ihn eines Tages, als sie sich mal wieder zur Wehr setzen muss, ausversehen tötet. Während die drei Freundinnen noch überlegen, was nun zu tun ist, stoßen sie im Schließfach des Toten auf eine Tasche voller Geld. Spontan beschließen sie, den unerwarteten Reichtum unter sich aufzuteilen. Ein todsicherer Plan? Kann man so sagen. Denn plötzlich ist ihnen nicht nur die Polizei auf den Fersen, sondern auch ein örtlicher Gangster und die halbe belgische Unterwelt...
Regie: Allan Mauduit
Darstellerinnen: Cécile de France, Yolande Moreau, Audrey Lamy

Filmwebseite

Spielzeiten //

Woche vom 18.07. - 24.07.
SA 20.07 18:00  
SO 21.07 18:00  
MO 22.07 18:00  
DI 23.07 18:00  
MI 24.07 18:00  
 
 

Yoga - Die Kraft des Lebens //

Länge 85 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Frankreich
Nach einer hochriskanten Operation am Rücken erwacht ein Mann mit knapp 40 Jahren querschnittsgelähmt. Die Ärzte teilen ihm mit, dass er nie wieder laufen können wird. Nach Jahren mit größten Schmerzen entdeckt er die Möglichkeit, durch Yoga geheilt zu werden. Durch diese Reise nach innen lernt er nicht nur sich selbst besser kennen, er öffnet sich auch der Welt gegenüber. Er macht sich auf, um faszinierende Menschen in den entlegensten Ecken der Welt zu treffen, die alle durch Yoga gerettet wurden. (Quelle: Verleih)
Regie: Stéphane Haskell

Filmwebseite

Spielzeiten //

Woche vom 18.07. - 24.07.
SA 20.07 16:00  
SO 21.07 11:30  
Woche vom 25.07. - 31.07.
SA 27.07 16:00  
SO 28.07 11:30  
Woche vom 01.08. - 07.08.
SA 03.08 16:00  
SO 04.08 16:00  
Woche vom 08.08. - 14.08.
SO 11.08 16:00  
 
 

Campus Galli - Das Mittelalter-Experiment //

Länge 90 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Deutschland
Im oberschwäbischen Meßkirch wird mit dem berühmten Sankt Galler Klosterplan die älteste noch erhaltene Architekturzeichnung des Abendlandes Wirklichkeit: rund drei Dutzend Männer und Frauen bauen auf einem entlegenen Waldgelände mit den Mitteln und Methoden des 9. Jahrhunderts eine ganze Klosterstadt; mit Wohnhäusern, Werkstätten und dem eigentlichen Kloster, zu dem auch eine mächtige, rund 70 Meter lange Abteikirche gehört. Eine gewaltige Herausforderung, denn wer weiß denn noch wie man so etwas macht? Wie schlägt man Steine aus dem Fels, wie gewinnt man Eisen, wie hievt man tonnenschwere Balken auf Gerüste, wie gießt man eine Glocke? Schriftliche Quellen gibt es nur wenige. Dann die Frage, ob das Projekt von den Besuchern auch angenommen wird - schließlich soll es sich bald ausschließlich durch Eintrittsgelder finanzieren. Damit ist das Projekt ein handwerkliches, archäologisches und auch ein menschliches Abenteuer. // In Kooperation mit dem Reutlinger Geschichtsverein
Regie: Reinhard Kungel

Filmwebseite

Spielzeiten //

Woche vom 18.07. - 24.07.
SO 21.07 16:00  
Woche vom 25.07. - 31.07.
SO 28.07 16:00  
 
 

Alfons Zitterbacke - Das Chaos ist zurück //

Länge 92 min
FSK 0
Komödie, Kinder-/Jugendfilm
Deutschland
Der 10-jährige Alfons Zitterbacke leidet nicht nur unter seinem Nachnamen, sondern vor allem an der Tatsache, dass ihn das Pech stets verfolgt. Sein Freund Benni ist ihm zwar ein treuer Begleiter, aber von seinen Mitschülern, Lehrern und seinen Eltern - besonders von seinem Vater - fühlt er sich weder ernst genommen noch fair behandelt - zu schrullig scheint er zu sein, vor allem, weil er unbeirrbar daran glaubt, eines Tages ein berühmter Astronaut werden zu können. Bei einem Fluggeräte-Wettbewerb will Alfons der ganzen Welt beweisen, dass er kein Pechvogel, sondern ein kluger angehender Erfinder und Wissenschaftler ist. Mit Hilfe von Benni und seiner neuen Klassenkameradin Emilia bereitet er sich präzise vor und baut unermüdlich an der ultimativen Rakete, die alle anderen Flugmodelle seiner Klassenkameraden in den Schatten stellen soll! Und Alfons wäre nicht Alfons, wenn sein innovativer Knaller nicht wortwörtlich den Wettbewerb sprengen würde... Temporeiche, freche und liebevolle Komödie über Freundschaft, den Weltraum, Väter und Söhne und die besten Anleitungen zum Raketenbauen. (Quelle: Verleih)
Regie und Drehbuch: Mark Schlichter
Darsteller: Tilman Döbler, Alexandra Maria Lara, Devid Stresow, Katahrina Thalbach, Olaf Schubert

Filmwebseite /www.x-verleih.de/filme/alfons-zitterbacke/

Spielzeiten //

Woche vom 18.07. - 24.07.
SA 20.07 14:00  
SO 21.07 14:00  
Woche vom 25.07. - 31.07.
SA 27.07 14:00  
SO 28.07 14:00  
 
 

Lord of the Toys //

Länge 99 min
FSK 16
Dokumentarfilm
Deutschland
Max "Adlersson" Herzberg aus Dresden, 20 Jahre alt, hat entschieden sein Leben nicht mit Arbeit zu verbringen. Seitdem referiert er über Messer und alle möglichen andere Produkte, öffnet Gangsta-Rap-Fanboxen, erzählt von sich selbst, besäuft sich in aller Öffentlichkeit, pöbelt und grölt herum, erniedrigt Schwächere, reißt derbe Witze und testet jede Grenze aus, die er sieht - Max ist YouTuber und lebt davon. Die meisten seiner Freunde haben eigene Kanäle auf YouTube und Instagram, einige sogar recht erfolgreich. Max und seine Clique sind zweifelhafte Vorbilder, aber sicherlich Prominente ihrer Generation mit mehr als 300.000 aktiven Fans. Ist Max ein gewaltverherrlichender Influencer mit rechten Tendenzen oder ein gewöhnlicher Heranwachsender auf der Suche nach Halt und Identität, in einer Zeit, in der die Grenzen zwischen Privatleben und Öffentlichkeit zunehmend verschwinden? Womöglich ist er beides, wahrscheinlich ohne sich dessen allzu bewusst zu sein. "Lord of the Toys" begleitet Max und seine Clique einen Sommer lang und hinterlässt ein dystopisches Bild der ersten Generation junger Erwachsener, die ein Leben ohne Internet, YouTube und Instagram nicht kennen. Der Film portraitiert sie und untersucht die Welt, in der ihre Lebensmodelle gedeihen: den Westen im Allgemeinen und den deutschen Osten im Speziellen. (Quelle: Verleih)
Regie: Pablo Ben-Yakov

Filmwebseite /www.lordofthetoys.com/

Spielzeiten //

Woche vom 18.07. - 24.07.
MI 24.07 19:45