SANDSTERN © CAMINO FILMVERLEIH

Programm

Der Vorname //

Länge 90 min
FSK 6
Komödie, Drama
Deutschland
Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Thomas (Florian David Fitz) verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René (Justus von Dohnányi) bereits die Vorspeise im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert: Die Diskussion über falsche und richtige Vornamen geht in ein Psychospiel über, bei dem die schlimmsten Jugendsünden und die größten Geheimnisse aller Gäste lustvoll serviert werden. (Quelle: Verleih)
Regie: Sönke Wortmann(*) Darsteller: Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters, Justus von Dohnányi, Janina Uhse, Iris Berben

Filmwebseite www.constantin-film.de/kino/der-vorname/

Spielzeiten //

Woche vom 14.02. - 20.02.
SA 16.02 20:30  
SO 17.02 20:30  
MO 18.02 20:30  
DI 19.02 20:30  
 
 

Capernaum - Stadt der Hoffnung //

Länge 126 min
FSK 12
Drama
Libanon
Zain (Zain Al Rafeea) ist gerade einmal zwölf Jahre alt. Zumindest wird er auf dieses Alter geschätzt. Der Junge hat keine Papiere und die Familie weiß auch nicht mehr genau, wann er geboren wurde. Nun steht er vor Gericht und verklagt seine Eltern, weil sie ihn auf die Welt gebracht haben, obwohl sie sich nicht um ihn kümmern können. Dem Richter schildert er seine bewegende Geschichte: Was passierte, nachdem er von zu Hause weggelaufen ist und bei einer jungen Mutter aus Äthiopien Unterschlupf fand und wie es dazu kam, dass er sich mit ihrem Baby mittellos und allein durch die Slums von Beirut kämpfen musste. Ein Kind klagt seine Eltern an und mit ihnen eine ganze Gesellschaft, die solche Geschichten zulässt. (Quelle: Verleih)
Regie: Nadine Labaki
Darsteller: Zain Al Rafeea, Yordanos Shifera, Boluwatife Treasure Bankole, Kawthar Al Haddad, Nadine Labaki

Filmwebseite www.capernaum.de/

Spielzeiten //

Woche vom 14.02. - 20.02.
SA 16.02 15:45  
SO 17.02 15:45  
MO 18.02 18:00  
DI 19.02 18:00  
 
 

Frühes Versprechen //

Länge 131 min
FSK 6
Drama, Biographie
Frankreich
Ein Wunderkind sollte er werden und die Welt ihm zu Füßen liegen. Frühes Versprechen enthüllt das fabelhaft bunte Leben des berühmten, französischen Schriftstellers, Regisseurs und Diplomaten Romain Gary. Von seiner schweren Kindheit in Polen über seine Jugend unter der Sonne von Nizza bis hin zu den Heldentaten seiner Flüge in Afrika während des Zweiten Weltkriegs und seiner Ehe mit der berühmten Schauspielerin Jean Seberg ... Romain Gary lebte ein außergewöhnliches Leben. Ein Leben, dessen Wirklichkeit das mütterliche Wunschdenken noch übertrifft. Denn es ist die unerschütterliche Liebe seiner liebenswerten wie exzentrischen Mutter Nina, die ihn stets voranschreiten lässt und zu einem der größten Romanciers des zwanzigsten Jahrhunderts macht, zu dem Mann der als einziger zweimal den französischen Literaturpreis Prix Goncourt erhält. Von diesem einzigartigen Band zwischen Mutter und Sohn erzählt der Film, nach dem gleichnamigen autobiografischen Roman, als eine unendlich liebevolle Hommage an die wohl anstrengendste, verrückteste und gleichwohl liebevollste Mutter der Welt.
Regie: Eric Barbier
Darsteller: Charlotte Gainsbourg, Pierre Niney, Didier Bourdon

Filmwebseite

Spielzeiten //

Woche vom 14.02. - 20.02.
SA 16.02 18:00  
SO 17.02 18:00  
MO 18.02 15:45  
DI 19.02 15:45  
MI 20.02 14:45  
 
 

25 km/h //

Länge 116 min
FSK 6
Drama, Komödie
Deutschland
Nach 30 Jahren treffen sich die beiden Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Beide haben sich zunächst wenig zu sagen: Georg, der Tischler geworden ist und seinen Vater bis zuletzt gepflegt hat, und der weitgereiste Top-Manager Christian, der nach Jahrzehnten erstmalig zurück in die Heimat kommt. Doch nach einer durchwachten Nacht mit reichlich Alkohol beginnt die Annäherung: Beide beschließen, endlich die Deutschland-Tour zu machen, von der sie mit 16 immer geträumt haben - und zwar mit dem Mofa. Völlig betrunken brechen sie noch in derselben Nacht auf. Trotz einsetzendem Kater und der Erkenntnis, dass sich eine solche Tour mit über 40 recht unbequem gestaltet, fahren sie unermüdlich weiter. Während sie schräge Bekanntschaften machen und diverse wahnwitzige Situationen er- und überleben, stellen sie nach und nach fest, dass es bei ihrem Trip nicht alleine darum geht, einmal quer durch Deutschland zu fahren, sondern den Weg zurück zueinander zu finden. (Quelle: Verleih)
Regie: Markus Goller
Darsteller: Lars Eidinger, Bjarne Mädel, Sandra Hüller, Franka Potente, Alexandra Maria Lara, Jella Haase, Jördis Triebel, Wotan Wilke Möhring

Filmwebseite www.25kmh-film.de

Spielzeiten //

Woche vom 14.02. - 20.02.
SA 16.02 11:30  
SO 17.02 11:30  
 
 

Pettersson und Findus //

Länge 89 min
FSK 0
Kinder-/Jugendfilm
Deutschland
Der alte Pettersson lebt ganz allein auf seinem chaotischen - dabei sehr gemütlichen - Gutshof, bis er eines Tages von seiner Nachbarin Beda ein Geschenk bekommt, das sein Leben von Grund auf ändern soll. In einem Karton, in dem sich laut Aufdruck Dosen mit Erbsen der Firma Findus befinden, maunzt ein kleiner Kater. So bekommt Pettersson einen neuen Freund und Findus seinen Namen. Fortan sind die beiden unzertrennlich und unternehmen alles gemeinsam. Bis eines Tages Beda auch einen alten Hahn auf Petterssons Hof bringt. Die Hühner sind überglücklich, nur der kleine Kater ist völlig entgeistert, denn der neue Bewohner nervt nicht nur durch Dauerkrähen, plötzlich scheint sich auch alles nur noch um das Federvieh zu drehen... (v.f.)
Regie: Ali Samadi Ahadi
Drehbuch: Thomas Springer
Darsteller: Ulrich Noethen, Marianne Sägebrecht, Max Herbrechter

Filmwebseite www.senator.de/movie/pettersson-findus-kleiner-quaelgeist-grosse-freundsc

Spielzeiten //

Woche vom 14.02. - 20.02.
SA 16.02 14:00  
SO 17.02 14:00  
Woche vom 21.02. - 27.02.
SA 23.02 14:00  
SO 24.02 14:00  
Woche vom 28.02. - 06.03.
SA 02.03 14:00  
SO 03.03 14:00  
 
 

Bohemian Rhapsody // OmU //

Länge 134 min
FSK 6
Biographie, Drama, Musik
USA
"Bohemian Rhapsody" erzählt die Geschichte, wie Freddie Mercury und seine Bandmitglieder Brian May, Roger Taylor und John Deacon Queen gründeten - eine der legendärsten Rockgruppen aller Zeiten. Der Film begleitet Queen, während sie Hit über Hit produzieren, die Musikcharts anführen und dabei ihre Musik immer weiter entwickeln. Durch so grundverschiedene Songs wie "Killer Queen", "Bohemian Rhapsody", "We Are The Champions" und "We Will Rock You" sowie unzählige weitere Songs gelang der Band ein beispielloser Erfolg, der Freddie zu einem der beliebtesten Entertainer weltweit machte. Doch hinter der Fassade von Erfolg kämpft Freddie mit seiner inneren Zerrissenheit. Der aus Sansibar stammende Parse sucht unablässig nach seinem Platz in der Welt, während er gleichzeitig versucht, sich in einer Gesellschaft, die in Stereotypen und Erwartungen gefangen ist, mit einer Sexualität zu arrangieren, die er selbst kaum definieren kann. Freddie wagt es, sich zu widersetzen, aber zahlt auch den Preis dafür. Zum exzessiven Leben verführt und von dunklen Kräften getrieben, trennt sich Freddie von Queen, um eine Solo-Karriere zu starten. Sein Versuch, sich als Solo-Künstler neu zu erfinden, endet mit Enttäuschung und weiterer Isolation. Freddie, der unter der fehlenden Zusammenarbeit mit Brian, Roger und John - seiner Rock'n'Roll-Familie leidet, erkennt schließlich, dass die Magie von Queen und das Geheimnis ihres Erfolges darin liegt, dass sie zusammenarbeiten und sich gegenseitig beflügeln. Freddie gelingt es rechtzeitig für "Live Aid" - dem größten Konzert aller Zeiten - die Band wieder zu vereinen. Aber das Schicksal und sein exzessiver Lebensstil legen ihm ein niederschmetterndes Hindernis in den Weg, eins das in zwingt, sich seiner eigenen Sterblichkeit zu stellen und sie zu akzeptieren. Nachdem er es ein weiteres Mal schafft, seine persönlichen Konflikte und alle Schwierigkeiten zu überwinden, gibt die Band das beste Konzert in der Geschichte der Rockmusik. Queen zementiert damit ein Vermächtnis, das noch heute Außenstehende, Träumer und Musikliebhaber inspiriert. Auf Freddies Weise, und nicht der vom Rest der Welt.
Regie: Bryan Singer
Darsteller: Rami Malek, Ben Hardy, Gwilym Lee, Joseph Mazzello, Johnny Flynn, Lucy Boynton

Filmwebseite www.fox.de/bohemian-rhapsody

Spielzeiten //

Woche vom 14.02. - 20.02.
SA 16.02 22:15  
Woche vom 28.03. - 03.04.
FR 29.03 22:00