T2 TRAINSPOTTING © SONY
T2 TRAINSPOTTING © SONY

Programm

Original Copy - Verrückt nach Kino // OmU //

Länge 95 min
FSK 6
Dokumentarfilm
Deutschland
Das Kino "Alfred Talkies" im Herzen Mumbais ist aus der Zeit gefallen. In dem alten Hindi-Filmpalast rattern immer noch 35mm-Kopien durch die museumsreifen Projektoren. Billige B-Pictures, in denen viel geprügelt und noch mehr geschossen wird. Ein sinkendes Schiff, auf Kurs gehalten von einer unerschrockenen Crew: Der distinguierten Chefin, die das Kino eigentlich nicht übernehmen sollte, weil sie eine Frau ist. Dem peniblen Manager, der genau weiß, was sein Publikum will. Und dem kettenrauchenden Filmplakatmaler, der im Stil alter Meister hinter der Kinoleinwand sein Atelier betreibt. Eine Mischung aus Künstler, Guru, Komödiant und Philosoph. Hier gewinnt am Ende immer noch das Gute, und die Schönheit triumphiert über das Chaos.Doch das "Alfred Talkies" ist bedroht. Filmposter werden heute auf Plastik gedruckt, luxuriöse Apartmenthochhäuser vertreiben die Zuschauer. Ein aussichtsloser Kampf, aber kein Grund aufzugeben. So ist das "Alfred Talkies" einer der letzten Orte, wo wir noch träumen können. Echtes Kino.(Quelle: Verleih)
Regie: Florian Heinzen-Ziob

Filmwebseite www.originalcopyfilm.com

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
FR 28.04 16:00  
MI 03.05 18:00  
 
 

Bauer unser //

Länge 92 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Österreich
Der Dokumentarfilm zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht. Schabus bleibt vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So wird es nicht weitergehen. Es läuft etwas falsch. Das Mantra der Industrie - schneller, billiger, mehr - stellen die meisten von ihnen in Frage. Effizient ist unser Agrarsystem allerdings nicht: 40 Prozent der derzeit weltweit in der Landwirtschaft produzierten Kalorien werden verschwendet oder gehen irgendwo auf dem Weg zwischen Produzenten und Konsumenten verloren. Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ließen sich derzeit global 12 Milliarden Menschen ernähren - ohne radikale Umstellungen. Einfach nur durch eine nachhaltigere Verteilung und Nutzung der Nahrungsmittel. BAUER UNSER ist ein sehenswerter Film, der zeigt, wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren. Es sind keine rosigen Bilder, und doch gibt es Momente der Hoffnung. Etwa wenn der Vorarlberger Gemüsebauer und Rinderzüchter Simon Vetter stolz darauf ist, ein Bauer zu sein, der seine Kunden kennt und der Entfremdung entgegenhält. Oder wenn die Weinviertler Bio-Schafzüchterin Maria Vogt händisch Schafe melkt und frohlockt, Hey, es geht ja auch ganz anders!BAUER UNSER ist ein Film, der Lust macht, dem Bauern ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu genießen - und auch als KonsumentIn das Bekenntnis abzulegen: "Bauer unser". (Quelle: Verleih)
Regie: Robert Schabus

Filmwebseite www.filmladen.at/bauer.unser

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
MI 03.05 20:30  
 
 

Die Gabe zu heilen //

Länge 106 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Deutschland
DIE GABE ZU HEILEN erzählt die Geschichte von fünf Menschen, die mit ihren besonderen Fähigkeiten auf unkonventionelle Art und Weise die Beschwerden ihrer Patienten lindern oder heilen können. Beobachtungen bei den charismatischen Heilern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lassen den Zuschauer teilhaben an der Suche nach Ursachen und der Anwendung altem Heilwissens. Mit ihrer sinnlichen und übersinnlichen Begabung therapieren sie seelische und körperliche Krankheiten, bei denen die klassische Medizin oft schon aufgegeben hat. Der Film zeigt, wie diese althergebrachten, obskur wirkenden Methoden als Ergänzung zur klassischen Schulmedizin ihre Daseinsberechtigung haben. (Quelle: Verleih)

Filmwebseite www.diegabezuheilen.de/

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
SO 30.04 11:30  
 
 

Der Eid //

Länge 103 min
FSK 16
Drama/Thriller
Island
Finnur (BALTASAR KORMÁKUR) ist ein liebevoller Familienvater und ein erfolgreicher Herzchirurg in Reykjavík. Nur seine volljährige Tochter Anna macht ihm Sorgen; sie wohnt nicht mehr zu Hause und konzentriert sich lieber auf rauschende Partys als auf ihre Ausbildung. Als Anna sich dann auch noch in den äußerst zwielichtigen Ottar verliebt, droht sie noch tiefer abzurutschen. Der besorgte Finnur versucht alles, um Anna von Ottars schädlichem Einfluss fernzuhalten, doch gerät er dadurch selbst ins Fadenkreuz des Drogendealers Ottar und dessen Machenschaften. Unausweichlich sieht sich Finnur vor die Frage gestellt, wie weit er gehen muss, um seine Familie zu beschützen. (Quelle: Verleih)
Regie: Baltasar Kormákur
Darsteller: Baltasar Kormákur, Gísli Örn Garðarsson, Hera Hilmar

Filmwebseite www.DerEid-derFilm.de

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
SA 29.04 22:30  
 
 

T2: Trainspotting //

Länge 117 min
FSK 16
Drama
Großbritannien
Sag "ja" zu Facebook, Twitter und Instagram und nimm wieder Kontakt zu deinen alten Freunden auf. So macht es auch Mark, der nach fast zehn Jahren in seine Heimat Schottland zurückkehrt, um seine Freunde Sick Boy und Spud wieder zu treffen. Obwohl Marcs damaliger Abgang alles andere als rühmlich war, ist die Freude groß. Ein gutes Stück älter, sind sie inzwischen zwar weg vom Heroin, aber ihr Leben ist nicht minder chaotisch. Um einen unvermeidlichen Schaden zu begrenzen, setzen sie alles daran, dem psychopathischen Begbie aus dem Weg zu gehen, der unlängst aus dem Gefängnis entlassen wurde. (Quelle: Verleih)
Regie: Danny Boyle
Darsteller: Ewan McGregor, Jonny Lee Miller, Ewen Bremner, Robert Carlyle

Filmwebseite www.t2trainspotting.de

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
FR 28.04 22:30  
 
 

Camino a La Paz // OmdU //

Länge 92 min
FSK 0
Drama
Argentinien
24. CineLatino – 14. CineEspañol // Festival
Camino a La Paz - Der Weg nach La Paz // Original mit deutschen Untertiteln
Dem in ärmlichen Verhältnissen lebenden Sebastian (Rodrigo de la Serna) bietet sich eine große Chance: Kahlil (Ernesto Suarez), ein älterer Herr und strenggläubiger Muslim, möchte von Buenos Aires nach La Paz reisen und stellt eine entsprechend hohe Summe Geld in Aussicht. Doch die Fahrt entpuppt sich als Zerreisprobe für Sebastians Nerven. (filmstarts)
Regie: Francisco Varone
Darsteller: Rodrigo De la Serna, Ernesto Suarez, Elisa Carricajo

Filmwebseite www.filmtage-tuebingen.de/latino/2017/index.htm

Spielzeiten //

Woche vom 20.04. - 26.04.
MI 26.04 20:30  
 
 

Ein Haufen Liebe //

Länge 91 min
FSK 0
Dokumentarfilm
USA
Sondervorstellung mit Alina Cyranek, Regisseurin
Die Liebe ist ein seltsames Spiel - ob mit 19 oder mit 90 Jahren. Für Esther (89), Anneliese (91), Ruth (83) und Ulla (71) Grund, ihre erlebten Liebesgeschichten einmal Revue passieren zu lassen, sowohl die vergangenen als auch die gegenwärtigen. Sie konfrontieren sich dabei ebenso mit den schönen Erinnerungen wie mit den schmerzlichen. Warum ist eine Partnerschaft gelungen, eine andere aber gescheitert? Was unterscheidet die Liebe in der Jugend von der Liebe im Alter? Hat es jemals "den Richtigen" gegeben? Der Film entstand parallel zur Entstehung einer Produktion des Frauentheaters Purpur am LTT. Er begleitet den Probenprozess, in dem 13 Laienschauspielerinnen einen Teil ihrer (Liebes-)Geschichte in das Theaterstück einarbeiten, und beleuchtet das Leben von vier von ihnen. Die inzwischen jahrelange Beziehung der Filmemacherin Alina Cyranek zu den Protagonistinnen ermöglichte Gespräche, die einen tiefen Einblick in ihre Gefühlswelten gewähren. Sie zeigen, dass es nie zu spät ist, etwas Neues zu lernen und sich neuen Herausforderungen zu stellen - auch in Sachen Liebe.
Regie: Alina Cyranek

Filmwebseite alinacyranek.com

Spielzeiten //

Woche vom 20.04. - 26.04.
MI 26.04 18:00  
 
 

Storm und der verbotene Brief //

Länge 105 min
FSK 6
Abenteuer/Kinder- und Jugendfilm
Niederlande
Im mittelalterlichen Antwerpen zur Zeit der Reformation wird der 12-jährige Storm in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als sein Vater Klaas den Auftrag erhält, in seiner Druckerei einen Brief von Martin Luther zu drucken. Es dauert nicht lange, da wird Klaas auf frischer Tat ertappt und Storms Leben wird über Nacht auf den Kopf gestellt. Storm gerät zwischen die Fronten und flieht mit der Druckplatte des verbotenen Briefs.In einer schier ausweglosen Situation trifft er auf das Waisenmädchen Marieke, die in den Katakomben der Stadt lebt. In einer abenteuerlichen Reise gegen die Zeit versuchen sie gemeinsam Storms Vater vor dem Scheiterhaufen zu bewahren. Aber wem kann Storm überhaupt noch trauen? Was als abenteuerliche Flucht beginnt, wird zu einem tapferen Kampf um die Freiheit. (Quelle: Verleih)
Regie: Dennis Bots
Darsteller: Davy Gomez, Juna de Leeuw, Yorick van Wageningen, Angela Schijf

Filmwebseite www.storm-derfilm.de/

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
SO 30.04 15:30  
 
 

Den Sternen so nah //

Länge 121 min
FSK 6
Science-Fiction
USA
Gardner (Asa Butterfield) und Tulsa (Britt Robertson) haben sich im Chatroom kennengelernt und brennen darauf, sich persönlich zu treffen. Doch so nah die beiden Teenager sich auch fühlen, so unendlich weit sind sie voneinander entfernt. Denn Gardner kam während einer Mars-Expedition als Sohn einer Astronautin zur Welt und hat sein ganzes Leben auf dem roten Planeten verbracht. Als er endlich das Go für den Trip zur Erde bekommt, hat er zwei große Ziele: Tulsa kennenlernen. Und seinen Vater finden. Die Ärzte schlagen jedoch Alarm, weil sein Körper der Erdatmosphäre nicht gewachsen sein könnte und wollen ihn in Quarantäne stecken. Gardners Neugier und Freiheitsdrang aber sind größer als alle Bedenken. Bei der ersten Gelegenheit macht er sich aus dem Staub, um sich zusammen mit Tulsa in das Abenteuer seines Lebens zu stürzen...(Quelle: Verleih)
Regie: Peter Chelsom
Darsteller: Asa Butterfield, Britt Robertson, Gary Oldman, Carla Gugino

Filmwebseite tobis.de/film/den-sternen-so-nah/

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
SA 29.04 15:30  
 
 

Moonlight //

Länge 117 min
FSK 12
Drama/Biographie
USA
MOONLIGHT erzählt die berührende Geschichte des jungen Chiron, der in Miami fernab jeglichen Glamours aufwächst. Der Film begleitet entscheidende Momente in Chirons Leben von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter, in denen er sich selbst entdeckt, für seinen Platz in der Welt kämpft, seine große Liebe findet und wieder verliert. MOONLIGHT ist ein einzigartiges Stück Kino darüber, wie die Suche nach einem Platz in der Welt, unsere Umgebung, die eigene Familie und insbesondere die erste Liebe uns unser Leben lang prägen. (Quelle: Verleih)
Regie: Barry Jenkins
Darsteller: Mahershala Ali, Ashton Sanders, Shariff Earp, Duan Sanderson

Filmwebseite /dcmworld.com/portfolio/moonlight/

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
DO 27.04 18:00  
FR 28.04 18:00  
SA 29.04 18:00  
SO 30.04 18:00  
MO 01.05 18:00  
DI 02.05 16:00  
Woche vom 04.05. - 10.05.
DO 04.05 20:30  
FR 05.05 20:30  
SA 06.05 20:30  
SO 07.05 20:30  
MO 08.05 20:30  
DI 09.05 16:00  
DI 09.05 20:30  
 
 

Moonlight // OmU //

Länge 117 min
FSK 12
Drama/Biographie
USA
MOONLIGHT erzählt die berührende Geschichte des jungen Chiron, der in Miami fernab jeglichen Glamours aufwächst. Der Film begleitet entscheidende Momente in Chirons Leben von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter, in denen er sich selbst entdeckt, für seinen Platz in der Welt kämpft, seine große Liebe findet und wieder verliert. MOONLIGHT ist ein einzigartiges Stück Kino darüber, wie die Suche nach einem Platz in der Welt, unsere Umgebung, die eigene Familie und insbesondere die erste Liebe uns unser Leben lang prägen. (Quelle: Verleih)
Regie: Barry Jenkins
Darsteller: Mahershala Ali, Ashton Sanders, Shariff Earp, Duan Sanderson

Filmwebseite /dcmworld.com/portfolio/moonlight/

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
DI 02.05 18:00  
 
 

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen //

Länge 127 min
FSK 0
Drama/Biographie
USA
Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen ist die bisher noch nicht erzählte, unglaubliche Geschichte von Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughan (Octavia Spencer) und Mary Jackson (Janelle Monáe). Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten. (Quelle: Verleih)
Regie: Theodore Melfi
Darsteller: Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Janelle Monáe, Kevin Costner, Kirsten Dunst, Jim Parsons

Filmwebseite www.fox.de/hidden-figures

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
DO 27.04 20:30  
FR 28.04 20:30  
SA 29.04 20:30  
SO 30.04 20:30  
MO 01.05 20:30  
MI 03.05 15:30  
Woche vom 04.05. - 10.05.
DO 04.05 18:00  
FR 05.05 18:00  
SA 06.05 18:00  
SO 07.05 18:00  
MO 08.05 15:30  
MO 08.05 18:00  
DI 09.05 18:00  
 
 

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen // OmU //

Länge 127 min
FSK 0
Drama/Biographie
USA
Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen ist die bisher noch nicht erzählte, unglaubliche Geschichte von Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughan (Octavia Spencer) und Mary Jackson (Janelle Monáe). Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten. (Quelle: Verleih)
Regie: Theodore Melfi
Darsteller: Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Janelle Monáe, Kevin Costner, Kirsten Dunst, Jim Parsons

Filmwebseite www.fox.de/hidden-figures

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
DI 02.05 20:30  
 
 

Genkingen - Ein schwäbisches Volksmärchen //

Länge 50 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Deutschland
„In Genkingen schlagen seit Jahren die Türen im Wind.“ Im Winter 1974 streift der Regisseur Werner Herzog auf seinem Fußmarsch von München nach Paris auch das Albdorf bei Reutlingen. Sechs Jahre später dreht er mit Klaus Kinski „Fitzcarraldo“ und wuchtet mit Ureinwohnern im peruanischen Dschungel ein Schiff über den Berg. Für die Ludwigsburger Filmhochschüler Valentin Kemmner und Erol Papic gilt diese Szene als Meisterwerk. Ihre Mission: Sie wollen dem Film ein Denkmal setzen und diese Szene nachdrehen.Warum nicht die irrwitzige Idee Werner Herzogs nach Genkingen holen und seine pompöse Dschungeloper als „Schwäbischen Fitzcarraldo“ neu auferstehen lassen? Warum nicht mit den Genkingern ein Schiff den örtlichen Skihang hinaufziehen? Aber leichter gesagt als getan. Denn wie überzeugt man Älbler von einer völlig nutzlosen und verrückten Idee? Das scheinbar nutzlose Vorhaben wird zu einem Abenteuer und schlägt schnell Wellen.
Ein Film von Valentin Kemner und Erol Papic

Filmwebseite

Spielzeiten //

Woche vom 27.04. - 03.05.
SO 30.04 14:00  
Woche vom 11.05. - 17.05.
SO 14.05 14:00  
Woche vom 18.05. - 24.05.
SO 21.05 14:00  
Woche vom 25.05. - 31.05.
SO 28.05 14:00  
 
 

Ein neues Leben // OmU //

Länge 127 min
FSK 0
Drama
Italien
Kooperation vhsrt cinema
Als die kleine Textilfabrik schließen muss, die Adeles Familie im süditalienischen Salento über die Jahre hinweg das Überleben gesichert hat, ist guter Rat teuer: Adeles Bruder ist bereits vor längerem emigriert, die Schwester träumt von einer Schauspielkarriere und die Tochter gibt sich aufsässig. Lediglich die Großmutter zeigt die ihr typische Gelassenheit. Doch Adele lässt sich nicht unterkriegen. Mit viel Mühe und Einsatz baut sie ein kleines Tauschgeschäft auf - und rettet somit nicht nur die finanzielle Existenz, vielmehr rückt die ganze Familie wieder näher beisammen. (v.f.)
Regie: Edoardo Winspeare
Darsteller: Celeste Casciaro, Laura Licchetta, Anna Boccadamo, Barbara De Matteis, Amerigo Russo

Filmwebseite www.kairosfilm.de/redirect.htm?/filme/ein_neues_leben/index.htm

Spielzeiten //

Woche vom 04.05. - 10.05.
MI 10.05 18:30  
 
 

Inshuti – Die Geschichte einer Freundschaft // OmU //

Länge 45 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Deutschland
Sund Day Movie
"Inshuti" ist kinyaruanda und bedeutet "Freund". Allerdings ist damit nicht eine gewöhnliche Freundschaft gemeint, sondern eine ganz besonders enge. Fast vielleicht eine Seelenverwandschaft. Über solch eine besondere Freundschaft wollen wir eine Geschichte erzählen, eine Geschichte über zwei Familien, die genau so eine Freundschaft seit über 40 Jahren und über 6000 km Entfernung pflegen. Franziska Bausch-Moser und Niels Bauder erzählen im Rahmen ihrer Bachelorarbeit die bewegende Geschichte der Freundschaft von Niels’ Großmutter Lissi und Flori aus Ruanda.
Regie: Niels Bauder & Franzi Bausch

Filmwebseite /www.facebook.com/pg/inshutiderfilm/about/?ref=page_internal

Spielzeiten //

Woche vom 04.05. - 10.05.
SO 07.05 14:00  
 
 

Jean Ziegler - Der Optimismus des Willens // OmU //

Länge 96 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Schweiz
Anfang der sechziger Jahre begegnet der junge Jean Ziegler dem damals schon legendären Che Guevara bei einer internationalen Konferenz in Genf. Er ist begeistert und will mit ihm aufbrechen, um die Welt zu verändern. Doch Che Guevara überzeugt ihn, in Europa zu bleiben, um hier gegen den "Kopf des kapitalistischen Monsters" zu kämpfen. Seither kennt er als Schriftsteller, Professor, Abgeordneter im Schweizer Parlament und Mitarbeiter der UNO keine Ruhe, um in Büchern und Vorträgen die Macht der Manager des Finanzkapitals und deren Verantwortung für den Hunger in der Welt anzuprangern.Bis heute kämpft der 82-jährige Jean Ziegler für eine gerechtere Welt. Treu dem Versprechen, das er einst Che Guevara gegebenen hatte. 2015 ist er einer der Hauptredner bei der Münchner Großdemonstration gegen den G7-Gipfel auf Schloss Elmau. Doch als er schließlich selbst nach Kuba reist, trifft er die karibische Insel im Wandel an und sieht plötzlich all seine Ideen in Frage gestellt. Ob Ziegler in seinen Bestrebungen letztlich erfolgreich sein wird? Oder wird doch das "kapitalistische Monster", wie Guevara zu sagen pflegte, die Oberhand behalten?"Jean Ziegler - Der Optimismus des Willens" ist ein kluges und hintersinnigesPorträt des weltweit bekannten Globalisierungskritikers und MenschenrechtlersJean Ziegler. Filmemacher Nicolas Wadimoff nähert sich dem umstrittenenSchweizer Soziologen und Weltbestsellerautor mit kritischer Empathie. Er gehtmit Ziegler dahin, wohin dieser sonst nur alleine geht: zu seinen Zweifeln undWidersprüchen und zu seiner tief sitzenden Hoffnung, dass eine andere Weltmöglich ist. (Quelle: Verleih)
Regie: Nicolas Wadimoff

Filmwebseite www.wfilm.de/jean-ziegler-der-optimismus-des-willens/

Spielzeiten //

Woche vom 04.05. - 10.05.
SO 07.05 11:15  
MI 10.05 20:45  
Woche vom 11.05. - 17.05.
FR 12.05 16:00  
MI 17.05 18:00  
Woche vom 25.05. - 31.05.
MI 31.05 20:30  
 
 

Zwei Mütter //

Länge 77 min
FSK 12
Drama
Deutschland
»Woche für das Leben« - In Kooperation mit der katholischen und evangelischen Kirche
Katja und Isa möchten ein Kind. Ein Wunsch, den sie mit vielen anderen Frauen in ihrem Alter teilen. Weil die beiden jedoch in einer gleichgeschlechtlichen Liebesbeziehung leben, droht ihre Sehnsucht schon bald an der deutschen Wirklichkeit zu scheitern. Denn lange bleibt nicht nur ihre Suche nach einer Klinik oder Samenbank erfolglos. Als sie endlich einen Arzt finden, der ihnen helfen will, haben auch die Befruchtungsversuche nicht das erhoffte Ergebnis. Immer mehr gerät deshalb Katjas und Isas Beziehung unter Druck - finanziell und emotional.
Regie: Anne Zohra Berrached
Darsteller: Sabine Wolf, Karina Plachetka, Florian Weber, Maarten Van Santen, Tilmann A. Müller, Joachim Welz, Rolf Iben, Karin Herrgen

Filmwebseite zweimuetter.de

Spielzeiten //

Woche vom 04.05. - 10.05.
DO 04.05 16:30  
 
 

Melodys Baby //

Länge 91 min
FSK 12
Drama
Belgien
»Woche für das Leben« - In Kooperation mit der katholischen und evangelischen Kirche
Die junge Melody bekommt ein Baby. Aber es ist nicht ihr Baby: Sie stellt sich der reichen Geschäftsfrau Emily, die sich sehnlichst ein Kind wünscht, als Leihmutter zur Verfügung. Es ist ein einfacher Deal: Für Melody ist es die Chance sich ein Startkapital für ihren Friseursalon zu verdienen, für Emily ist es die letzte Chance auf ein Kind. Doch je mehr Melodys Bauch sichtbar wird, umso größer wird die Unsicherheit "ihr" Baby aufzugeben und umso mehr fürchtet Emily um "ihr" Kind. Was als einfaches Geschäft begann, führt immer mehr zu einer intensiven Auseinandersetzung zwischen den beiden unterschiedlichen, ungewöhnlichen Frauen mit einem überraschenden Ende. (Quelle: Verleiher)
Regie: Bernard Bellefroid
Darsteller: Rachael Blake, Lucie Debay, Don Gallagher, Laure Roldan, Clive Hayward

Filmwebseite www.mfa-film.de/kinofilme/kino-titel/melodys-baby/

Spielzeiten //

Woche vom 04.05. - 10.05.
FR 05.05 16:00  
 
 

The Light Between Oceans //

Länge 131 min
FSK 12
Drama
USA
»Woche für das Leben« - In Kooperation mit der katholischen und evangelischen Kirche
Für den Leuchtturmwärter Tom Sherbourne und seine Frau Isabel ist die abgelegene Insel Janus Rock im Westen Australiens für einige Zeit ihr Zuhause. Das Paar genießt das Leben fernab vom Trubel der Welt, die sich wie toll gebärdet. Einziger Wermutstropfen ist die unfreiwillige Kinderlosigkeit. Deshalb erscheint es Isabel fast als Geschenk des Himmels, als im Jahr 1926 ein Boot mit dem Leichnam eines Mannes ein neugeborenes Baby angespült wird. Es gelingt ihr, Tom zu überreden, die Küstenwache außen vor zu lassen und das kleine Mädchen als ihr eigenes auszugeben. Doch nach wenigen Jahren wird das auf Lügen fußende Glück auf grausame Weise zerstört. (v.f.)
Regie: Derek Cianfrance
Darsteller: Michael Fassbender, Alicia Vikander, Rachel Weisz, Jack Thompson

Filmwebseite www.constantin-film.de/kino/the-light-between-oceans/

Spielzeiten //

Woche vom 04.05. - 10.05.
SA 06.05 15:30  
 
 

Stille Reserven //

Länge 96 min
FSK 12
Science-Fiction, Thriller, Drama
Deutschland
Der Versicherungsagent Vincent Baumann, ein kalter Karrierist, Höriger eines gnadenlosen Systems, wird selber Opfer der Konzerne, die er vertritt. Degradiert zum Handlanger, strengt er sich verbissen an, zurückzukommen auf den Arbeitsmarkt, kämpft um den Aufstieg. Dabei erkennt er, dass es noch andere Werte gibt als Einkommen und Erfolg. Und er entscheidet sich gegen seine bisherige Weltanschauung, für einen anderen Menschen, für Lisa Sokulowa. Eine Zukunft haben die beiden nicht. Aber ein kleiner Triumph bleibt ihnen gegen die Übermacht des herrschenden Systems. (Quelle: Verleih)
Regie: Valentin Hitz
Darsteller: Clemens Schick, Lena Lauzemis, Stipe Erceg

Filmwebseite www.stillereserven-film.de/

Spielzeiten //

Woche vom 04.05. - 10.05.
FR 05.05 22:30  
Woche vom 11.05. - 17.05.
SA 13.05 22:30  
Woche vom 18.05. - 24.05.
FR 19.05 22:30  
Woche vom 25.05. - 31.05.
SA 27.05 22:30  
 
 

Tiger Girl //

Länge 91 min
FSK 16
Drama
Deutschland
TIGER (Ella Rumpf) schafft sich ihren Platz. Regel#2: Wenn dir jemand eine Grube gräbt, schubs ihn hinein. VANILLA (Maria Dragus) sucht einen Platz. In einer Uniform - Hauptsache, ein Auftrag. Doch sie fliegt durch die Polizeiprüfung und landet bei einem privaten Sicherheitsdienst. TIGER ist fasziniert von dem Mädchen, das so krampfhaft versucht, dazuzugehören. Sie bringt ihr das Beißen bei und VANILLA leckt Blut. TIGER muss eine neue Regel lernen: Wer Wind sät, wird Sturm ernten. (Quelle: Verleih)
Regie: Jakob Lass
Darsteller: Ella Rumpf, Maria-Victoria Dragus, Enno Trebs

Filmwebseite /www.constantin-film.de/kino/tiger-girl/

Spielzeiten //

Woche vom 04.05. - 10.05.
SA 06.05 22:30  
Woche vom 11.05. - 17.05.
FR 12.05 22:30  
Woche vom 18.05. - 24.05.
SA 20.05 22:30  
Woche vom 25.05. - 31.05.
FR 26.05 22:30  
 
 

Bailey - Ein Freund fürs Leben //

Länge 100 min
FSK 0
Tragikomödie
USA
Der berührende Familienfilm BAILEY - EIN FREUND FÜRS LEBEN wird ganz aus der Perspektive des Hundes erzählt. Basierend auf dem Bestsellerroman "Ich gehöre zu dir" (OT "A Dog's Purpose") von W. Bruce Cameron inszeniert Regisseur Lasse Hallström (MADAME MALLORY UND DER DUFT VON CURRY, GOTTES WERK & TEUFELS BEITRAG) die gefühlvolle Geschichte des treuen Hundes Bailey, der den Sinn seiner eigenen Existenz im Leben der Menschen findet, denen er das Lachen und die Liebe nahebringt. (Quelle: Verleih)
Regie: Lasse Hallström
Darsteller: Britt Robertson, K.J. Apa, John Ortiz, Dennis Quaid, Josh Gad

Filmwebseite /www.constantin-film.de/kino/bailey-%e2%80%93-ein-freund-fuers-leben/

Spielzeiten //

Woche vom 11.05. - 17.05.
SO 14.05 15:30  
Woche vom 18.05. - 24.05.
SA 20.05 15:30  
Woche vom 25.05. - 31.05.
SO 28.05 15:30  
 
 

Maikäfer, flieg! //

Länge 109 min
FSK 12
Drama
Österreich
Nach dem autobiografischen Roman von Christine Nöstlinger "Maikäfer, flieg! Mein Vater, das Kriegsende, Cohn und ich".Wien 1945: Das Ende des Zweiten Weltkrieges, gesehen mit Kinderaugen. Die neunjährige Christl weiß vom Frieden genauso wenig, wie die Kinder heute vom Krieg wissen. Ausgebombt und vollkommen mittellos flüchtet sie mit ihrer Familie in eine noble Villa in Neuwaldegg. Nach der Kapitulation der Nazis quartieren sich Soldaten der Roten Armee im Haus ein. Alle fürchten sich vor den als unberechenbar geltenden Russen. Nur Christl nicht. Für sie ist die allgemeine Anarchie vor allem ein großes Abenteuer und in Cohn, dem russischen Koch, findet sie sogar einen richtigen Freund.
Regie: Mirjam Unger
Darsteller: Zita Gaier, Ursula Strauss, Gerald Votava, Konstantin Khabensky, Krista Stadler

Filmwebseite www.filmfonds-wien.at/filme/maikaefer-flieg

Spielzeiten //

Woche vom 04.05. - 10.05.
SO 07.05 15:30  
Woche vom 11.05. - 17.05.
SA 13.05 15:30  
Woche vom 18.05. - 24.05.
SO 21.05 15:30  
Woche vom 25.05. - 31.05.
SA 27.05 15:30  
 
 

Ein Dorf sieht schwarz //

Länge 93 min
FSK 0
Tragikomödie
Frankreich
Frankreich 1975: Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den "Exoten" das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen...(Quelle: Verleih)
Regie: Julien Rambaldi
Filmwebseite www.ein-dorf-sieht-schwarz.de/

Spielzeiten //

Woche vom 11.05. - 17.05.
DO 11.05 18:00  
FR 12.05 18:00  
SA 13.05 18:00  
SO 14.05 18:00  
MO 15.05 16:00  
MO 15.05 18:00  
 
 

Ein Dorf sieht schwarz // OmU //

Länge 93 min
FSK 0
Tragikomödie
Frankreich
Frankreich 1975: Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den "Exoten" das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen...(Quelle: Verleih)
Regie: Julien Rambaldi
Filmwebseite www.ein-dorf-sieht-schwarz.de/

Spielzeiten //

Woche vom 11.05. - 17.05.
DI 16.05 18:00  
 
 

Ein Tag wie kein anderer //

Länge 98 min
FSK 6
Tragikomödie
Israel
Vor sieben Tagen haben Eyal (Shai Avivi) und Vicky (Evgenia Dodina) ihren 25-jährigen Sohn beerdigt. Die Shiva, das jüdische Trauerritual, ist nun beendet, die Besuche und Beileidsbekundungen ebben ab. Die Eltern versuchen auf unterschiedliche Weise, den frühen Tod ihres Kindes zu verarbeiten. Während Vicky schnellstmöglich zur Normalität eines geregelten Lebens zurückkehren möchte, geht Eyal den entgegensetzten Weg und konserviert seinen momentanen Ausnahmezustand mit allen Mitteln: Er freundet sich mit dem Nachbarsohn an. Zusammen verbringen sie einen unvergesslichen Tag voller absurder Situationen und finden gemeinsam einen Weg aus der Trauer. (Quelle: Verleih)
Regie: Asaph Polonsky
Darsteller: Shai Avivi, Evgenia Dodina, Tomer Kapon

Filmwebseite www.temperclayfilm.de/site/index.php/verleih/191-ein-tag-wie-kein-anderer

Spielzeiten //

Woche vom 11.05. - 17.05.
DO 11.05 20:30  
FR 12.05 20:30  
SA 13.05 20:30  
SO 14.05 20:30  
MO 15.05 20:30  
DI 16.05 16:00  
Woche vom 18.05. - 24.05.
DO 18.05 18:00  
FR 19.05 18:00  
SA 20.05 18:00  
SO 21.05 18:00  
MO 22.05 16:00  
MO 22.05 18:00  
DI 23.05 18:00  
 
 

Ein Tag wie kein anderer // OmU //

Länge 98 min
FSK 6
Tragikomödie
Israel
Vor sieben Tagen haben Eyal (Shai Avivi) und Vicky (Evgenia Dodina) ihren 25-jährigen Sohn beerdigt. Die Shiva, das jüdische Trauerritual, ist nun beendet, die Besuche und Beileidsbekundungen ebben ab. Die Eltern versuchen auf unterschiedliche Weise, den frühen Tod ihres Kindes zu verarbeiten. Während Vicky schnellstmöglich zur Normalität eines geregelten Lebens zurückkehren möchte, geht Eyal den entgegensetzten Weg und konserviert seinen momentanen Ausnahmezustand mit allen Mitteln: Er freundet sich mit dem Nachbarsohn an. Zusammen verbringen sie einen unvergesslichen Tag voller absurder Situationen und finden gemeinsam einen Weg aus der Trauer. (Quelle: Verleih)
Regie: Asaph Polonsky
Darsteller: Shai Avivi, Evgenia Dodina, Tomer Kapon

Filmwebseite www.temperclayfilm.de/site/index.php/verleih/191-ein-tag-wie-kein-anderer

Spielzeiten //

Woche vom 11.05. - 17.05.
DI 16.05 20:30  
 
 

Wild Plants //

Länge 113 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Schweiz
"Wild Plants" sind Gewächse, die sich auf brachem Land ansiedeln, scheinbar unbewohnbares Terrain in Besitz nehmen und neue Lebensräume schaffen. "Wild Plants" sind aber auch Menschen, die ihre eigenen Utopien entwerfen und zu Impulsgebern für andere werden. An vielen verstreuten Orten auf der Welt leben Menschen und wachsen Projekte, in denen sich botanischer und biographischer Wildwuchs miteinander verbinden."Wild Plants" ist eine filmische Forschungsreise, begleitet von Fragen über das Verhältnis von Mensch und Natur.In "Wild Plants" begibt sich Nicolas Humbert auf eine Spurensuche, die ihn zu einigen ausgewählten Projekten und Menschen führt: Zu den "Urban Gardeners" im zusammengebrochenen Detroit, zu dem indianischen Philosophen Milo Yellow Hair auf der Reservation von Pine Ridge, zu Maurice Maggi, der seit vielen Jahren die Stadt Zürich mit seinen wilden Pflanzungen verändert und zu der innovativen Landbau-Kooperative der "Jardins de Cocagne" in Genf.Das Wissen um die Kraft der Pflanzen und die Kunst des Gartenbaus ist in der Urbanisierung nicht verschwunden. Altes Wissen verbindet sich mit neuen Ideen und Projekten. Sie sind wie der Humus, der das Alte in Neues verwandelt. Der Film spiegelt aus verschiedenen Blickwinkeln unsere Beziehung zu Natur und Wildnis. Die Verbindung des Menschen mit der Pflanzenwelt hat eine lange Geschichte. Sie führt uns sowohl zu unseren eigenen Wurzeln als auch zu neuen Lebensformen und Gestaltungsmöglichkeiten, die sich uns im Umgang mit Pflanzen offenbaren. (Quelle: Verleiher)
Regie: Nicolas Humbert

Filmwebseite www.realfictionfilme.de/filme/wild-plants/index.php

Spielzeiten //

Woche vom 11.05. - 17.05.
SO 14.05 11:15  
Woche vom 18.05. - 24.05.
FR 19.05 16:00  
MI 24.05 20:30  
 
 

Kleine graue Wolke //

Länge 89 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Deutschland
Als Sabine Marinas Arzt bei ihr Multiple Sklerose diagnostiziert, kippt ihr Leben von einem Moment auf das andere. Panik macht sich breit bei dem Gedanken, welcher Art die Einschränkungen sein werden, mit denen sie künftig leben muss. Erst als sie beginnt, sich bewusst den Fragen zu stellen, welches mögliche Handicap für sie am schwersten zu ertragen sein würde, weicht die Angst dem Wunsch, mehr über die Erkrankung zu erfahren und sie beschließt, einen ganz persönlichen Film über ihre Erfahrungen zu machen. Für die Filmemacherin war es der erste wichtige Schritt, mit sich mit ihrer Krankheit auseinanderzusetzen. (v.f.)
Regie: Sabine Marina

Filmwebseite www.wfilm.de/kleine-graue-wolke/

Spielzeiten //

Woche vom 25.05. - 31.05.
MI 31.05 16:00  
 
 

You'll Never Walk Alone //

Länge 100 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Deutschland
Schlechtes Wetter, schöne Träume, und die Verheißung, auf ewig einer Wandergruppe anzugehören - welche Geschichte hat das Lied "You'll never walk alone", das Woche für Woche Zehntausende von Fußballfans lauthals beim FC Liverpool singen, bei Celtic Glasgow, bei der Borussia in Dortmund und in Hamburg auf St. Pauli, bei Feyenoord Rotterdam und beim FC Tokyo? Es ist eine lange Geschichte, und sie bietet viele Hauptrollen: Ferenc Molnár, einen seinerzeit weltberühmten ungarisch-deutsch-jüdischen Theaterautor, das große US-amerikanische Musical-Duo Oscar Hammerstein & Richard Rodgers und jener Gerry Marsden, der mit seiner Liverpooler Beat-Kapelle Gerry and the Pacemakers eine Weile lang die einzige echte Konkurrenz für die Beatles war. Der Kino-Dokumentarfilm "You'll Never Walk Alone" will diese Geschichte nacherzählen und nacherleben. Joachim Król, der nicht nur Schauspieler, sondern auch leidenschaftlicher Fußballfan ist, wird uns durch den Film führen. Schließlich hat das Lied mit beidem zu tun - mit der Bühne wie mit der Arena.
Regie: André Schäfer
Darsteller: Joachim Król, Campino, Jürgen Klopp

Filmwebseite mindjazz-pictures.de/project/youll-never-walk-alone/

Spielzeiten //

Woche vom 11.05. - 17.05.
MI 17.05 20:30  
Woche vom 18.05. - 24.05.
MI 24.05 18:00  
Woche vom 25.05. - 31.05.
FR 26.05 16:00  
MI 31.05 18:00  
 
 

Rückkehr nach Montauk //

Länge 106 min
FSK 0
Drama
Deutschland
Der Schriftsteller Max Zorn (Stellan Skarsgård), kommt zu seiner Buchpremiere nach New York. Seine junge Frau Clara (Susanne Wolff) war ihm vorausgereist, um an der US-Veröffentlichung mitzuarbeiten. In seinem Roman schreibt Max vom Scheitern einer Liebe in dieser Stadt - vor 17 Jahren. Fast zufällig trifft er Rebecca wieder, die Frau von damals (Nina Hoss). Sie ist inzwischen eine sehr erfolgreiche Anwältin, ursprünglich aus Ostdeutschland und seit 20 Jahren in New York. Sie beschließen noch einmal ein Wochenende miteinander zu verbringen.Es ist Winter in Montauk, dem kleinen Fischerhafen am Ende von Long Island. Zwei Strandstühle am windgepeitschten Meer. Sie warten auf zwei Leute, die einander für lange Zeit verloren hatten. Nun kommen sie zurück, voller Hoffnung und Trauer um das versäumte gemeinsame Leben... (Quelle: Verleih)
Regie: Volker Schlöndorff
Darsteller: Stellan Skarsgård, Nina Hoss, Susanne Wolff

Filmwebseite www.wildbunch-germany.de/movie/rueckkehr-nach-montauk

Spielzeiten //

Woche vom 18.05. - 24.05.
DO 18.05 20:30  
FR 19.05 20:30  
SA 20.05 20:30  
SO 21.05 20:30  
MO 22.05 20:30  
DI 23.05 16:00  
DI 23.05 20:30  
Woche vom 25.05. - 31.05.
DO 25.05 18:00  
FR 26.05 18:00  
SA 27.05 18:00  
SO 28.05 18:00  
MO 29.05 16:00  
MO 29.05 18:00  
DI 30.05 18:00  
 
 

Gimme Danger //

Länge 108 min
FSK 0
Dokumentarfilm
USA
Mitten in den 60er Jahren schlugen The Stooges mit ihrem gewaltigen und energischen Stil wie eine Bombe in die Musiklandschaft ein. Mit ihrem Mix aus Rock, Blues, R&B und Free Jazz hat die Band aus Ann Arbor, Michigan das Musikpublikum quasi überfallen und damit den Grundstein für das gelegt, was später gemeinhin als Punk und Alternative Rock bekannt wurde. Jim Jarmuschs GIMME DANGER ist die Chronik der Geschichte von The Stooges - eine der größten Geschichten des Rock'n'Roll. (Quelle: Verleih)
Regie: Jim Jarmusch
Darsteller: Iggy Pop, Ron Asheton, James A. Williamson;

Filmwebseite www.studiocanal.de/kino/gimme_danger

Spielzeiten //

Woche vom 25.05. - 31.05.
DO 25.05 20:30  
FR 26.05 20:30  
SA 27.05 20:30  
SO 28.05 20:30  
MO 29.05 20:30  
DI 30.05 16:00  
DI 30.05 20:30