PAULA – MEIN LEBEN SOLL EIN FEST SEIN © PANDORA
PAULA – MEIN LEBEN SOLL EIN FEST SEIN © PANDORA

Programm

Die Mitte der Welt //

Länge 115 min
FSK 12
Drama
Deutschland
Der siebzehnjährige Phil (Louis Hofmann) ist auf der Suche. So wenig er über seine Vergangenheit und vor allem seinen Vater weiß, so chaotisch ist seine Gegenwart: Mit seiner Mutter Glass (Sabine Timoteo), die mal wieder einen neuen Liebhaber (Sascha Alexander Gersak) hat, der allerdings nicht so schnell aufzugeben scheint wie seine Vorgänger. Mit seiner Zwillingsschwester Dianne (Ada Philine Stappenbeck), die sich immer mehr in ihre eigene Welt zurückzieht, die sie mit niemandem teilt. Zwischen beiden herrscht eine rätselhafte Eiszeit, die auch Tereza (Inka Friedrich) und Pascal (Nina Proll), die auch zu Phils Patchworkfamilie gehören, nicht erklären können. Gut, dass wenigstens auf seine beste Freundin Kat (Svenja Jung) Verlass ist, mit der er gechillt abhängen und rumalbern kann. Und dann passiert es: Ein neuer Schüler betritt nach den Sommerferien die Klasse und Phil verliebt sich in der Sekunde unsterblich. Nicholas (Jannik Schümann) scheint seine Gefühle zwar zu erwidern, doch er gibt Phil auch viele Rätsel auf. Das Chaos ist perfekt. Die erste große Liebe, aber auch Neid, Eifersucht und Geheimniskrämerei, die nicht zuletzt die Freundschaft mit Kat auf eine harte Probe stellt. Phils Suche nach seiner Mitte der Welt wird immer drängender. (Quelle: Verleih)
Regie: Jakob M. Erwa
Darsteller: Louis Hofmann, Sabine Timoteo, Ada Philine Stappenbeck

Filmwebseite mitte-der-welt-film.de/

Spielzeiten //

Woche vom 26.01. - 01.02.
SA 28.01 15:30  
 
 

Arrival //

Länge 117 min
FSK 12
Science-Fiction
USA
Zwölf mysteriöse Raumschiffe landen zeitgleich in unterschiedlichen Regionen der Welt. Ihre Besatzung und deren Intention - ein Rätsel. Um globale Paranoia und einen potentiellen Krieg zu verhindern, soll ein Elite-Team um die Linguistin Louise Banks (Amy Adams) und den Mathematiker Ian Donnelly (Jeremy Renner) im Auftrag des Militärs Kontakt herstellen. Doch das unermüdliche Streben nach Antworten gerät bald zum Rennen gegen die Zeit - die eigene und die der gesamten Menschheit. (Quelle: Verleih)
Regie: Dennis Villeneuve
Darsteller: Amy Adams, Jeremy Renner, Forest Whitaker, Tzi Ma

Filmwebseite www.Arrival-Film.de

Spielzeiten //

Woche vom 26.01. - 01.02.
SA 28.01 22:30  
 
 

Elvis & Nixon // OmU //

Länge 87 min
FSK 0
Komödie, Historienfilm, Biographie
USA
Im Jahr 1970 erscheint der King of Rock'n Roll unangekündigt vor dem Weißen Haus und möchte den mächtigsten Mann der Welt treffen: US-Präsident Richard Nixon (Kevin Spacey). Elvis (Michael Shannon) hat dabei ein dringendes Anliegen: Er möchte undercover als Federal Agent für sein Land arbeiten. Seine Martial Arts-Kenntnisse, seine Schauspielerfahrung sowie sein Geschick im Verkleiden und nichtzuletzt seine stattliche Waffensammlung sollen dabei helfen, den Kommunismus zuFall zu bringen. Nixon hat zunächst keine große Lust, den berühmten Entertainerkennen zu lernen, aber im Tausch gegen ein Autogramm für seine Tochter lässt er sichdoch überreden. Und erstaunlicherweise finden die beiden unterschiedlichen Männer überraschende Gemeinsamkeiten? (Quelle: Verleiher)
Regie: Liza Johnson
Darsteller: Michael Shannon, Kevin Spacey, Alex Pettyfer

Filmwebseite /www.universumfilm.de/filme/142463/elvis-nixon.html

Spielzeiten //

Woche vom 26.01. - 01.02.
FR 27.01 22:30  
 
 

Kubo - Der tapfere Samurai //

Länge 102 min
FSK 6
Animation / Kinder-/Jugendfilm
USA
Die Geschichte spielt in Japan vor unserer Zeit. Unser junger, gutherziger Held Kubo lebt in einer Stadt am Meer und kümmert sich um seine Mutter, seit sein Vater verstorben ist. Er lebt ein bescheidenes Dasein als Geschichtenerzähler,zu dessen Zuhörern auch Hosato, Akihiro und Kameyo gehören. Doch Kubos recht ruhige Existenz zerbricht mit einem Schlag, als er versehentlich einen Geist aus seiner Vergangenheit beschwört und dieser voller Zorn auf die Erdehinab stürmt, um eine uralte Blutrache zu vollstrecken. Nun bricht das große Chaos aus, Kubo muss flüchten und ist auf die Hilfe seiner neuen Gefährten angewiesen: Monkey und Beetle. Mit ihnen begibt er sich unerschrocken auf eine gefahrvolle Abenteuerfahrt, um seine Familie zu retten und das Rätsel um seinen gefallenen Vater, einst ein legendärer Samurai-Krieger, zu entwirren. Mit Hilfe seiner Schamisen - einem magischen dreisaitigen Lauteninstrument - muss Kubo zuerst Götter und Monster bekämpfen, einschließlich des rachsüchtigen Moon King und seinen Töchtern, den bösen Zwillingsschwestern, bevor er das Geheimnis seines Vermächtnisses lösen, seine Familie vereinen und sein Schicksal erfüllen kann. (Quelle: Verleih)
Regie: Travis Knight

Filmwebseite www.kubo-film.de/

Spielzeiten //

Woche vom 19.01. - 25.01.
SO 22.01 15:30  
Woche vom 26.01. - 01.02.
SO 29.01 15:30  
 
 

Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki //

Länge 92 min
FSK 6
Komödie
Finnland
Finnland 1962: Olli Mäki hat die einmalige Chance, Boxweltmeister zu werden. Als erster Finne überhaupt kämpft er im Federgewicht um den Titel. Helsinki und ganz Finnland warten auf Ollis großen Sieg, aber der hat was ganz anderes im Kopf: Er hat gerade die Liebe seines Lebens getroffen...(Quelle: Verleih)
Regie: Juho Kuosmanen
Darsteller: Jarkko Lahti, Eero Milonoff, Oona Airola;

Filmwebseite www.ollimaeki-film.de/

Spielzeiten //

Woche vom 19.01. - 25.01.
MI 25.01 18:00  
Woche vom 26.01. - 01.02.
FR 27.01 16:00  
MI 01.02 18:00  
 
 

Das Versprechen - Erste Liebe Lebenslänglich //OmU //

Länge 124 min
FSK 12
Dokumentarfilm
Deutschland
Der brutale Doppelmord an Nancy und Derek Haysom 1985 war eine Mediensensation. Die Haysoms waren angesehene Mitglieder der virginianischen Gesellschaft - und der Schuldspruch gegen ihre Tochter Elizabeth und ihren deutschen Freund Jens Söring machte viele sprachlos. Die zwei hatten sich im August 1984 bei einem Orientierungsabend für die Hochbegabtenstipendiaten an der University of Virginia getroffen, er war sofort hingerissen von ihr. Sie war schön, unwiderstehlich, verwegen, das Produkt englischer Boarding Schools, er war jung, naiv, Sohn eines deutschen Diplomaten. Als die Ermittler in ihren Untersuchungen Elizabeth Haysom und Jens Söring immer näher kamen, flohen sie aus Amerika. Die Flucht war ein Abenteuer: Europa, Asien. Am 30. April 1986 wurden sie in England wegen Scheckbetrugs gefasst. Elizabeth Haysom gestand bei ihrem Prozess in den USA die Anstiftung zum Mord an ihren Eltern und wurde zu 90 Jahren verurteilt. Jens Söring kämpfte jahrelang gegen die Auslieferung in die USA, auch vordem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Erst als die Amerikaner auf die Beantragung der Todesstrafe verzichteten, wurde er in die USA ausgeliefert. Am 4. September 1990 wurde Jens Söring wegen Mordes zu zweimal lebenslänglich verurteilt. Seitdem sitzen beide in US - Gefängnissen, nicht weit voneinander entfernt. (Quelle: Verleih)
Regie: Karin Steinberger, Marcus Vetter

Filmwebseite das-versprechen.de/der-film/

Spielzeiten //

Woche vom 19.01. - 25.01.
MI 25.01 20:30  
 
 

Die Blumen von gestern //

Länge 125 min
FSK 12
Tragikomödie
Deutschland
Totila Blumen (Lars Eidinger) ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spaß. Weder im allgemeinen noch im besonderen, wenn seine Kollegen versuchen, aus einem Auschwitz-Kongress ein werbefinanziertes Medien-Event zu machen und somit das Erbe des gerade erst verstorbenen und von Totila hoch verehrten Professors Norkus mit Füßen treten. Als man Totila dann auch noch die sehr junge und sehr nervige französische Studentin Zazie (Adèle Haenel) als Praktikantin vor die Nase setzt, die ihm folgt wie ein Hündchen und mit seinem direkten Vorgesetzten (Jan Josef Liefers) ein Verhältnis hat, ist der stets ernst und überlegt dreinblickende Mann am Ende. Doch Jammern hilft nicht - erst recht nicht bei seiner gestressten Frau (Hannah Herzsprung), die ihn auffordert, weniger zu hadern und sich mit dem zu arrangieren, was das Leben gerade anbietet. Und so macht Totila weiter seine Arbeit, unterstützt von der überdrehten, exzentrischen Zazie. Die jedoch scheint ihre ganz eigene Agenda zu haben - eine Agenda, die eng mit Totilas Herkunft und seinem wohlgehüteten Familiengeheimnis verknüpft ist. (Quelle: Verleiher)
Regie: Chris Kraus
Darsteller: Lars Eidinger, Adele Haenel, Hannah Herzsprung

Filmwebseite www.die-blumen-von-gestern.de

Spielzeiten //

Woche vom 19.01. - 25.01.
SO 22.01 18:00  
MO 23.01 16:00  
MO 23.01 18:00  
DI 24.01 18:00  
 
 

Die Überglücklichen //

Länge 116 min
FSK 12
Komödie
Italien
Maria Beatrice Morandini Valdirana ist Gräfin und Quasselstrippe, die sich in der Welt der Schönen und Reichen bestens auskennt. Seitdem sie sich in einen Berufsverbrecher verliebt und der italienischen Justiz zahlreiche Gründe gegeben hat, sie unter Arrest zu stellen, ist von ihrer gesellschaftlichen Bedeutung nicht mehr viel übrig. Beatrice muss sich in der rustikalen Villa Biondi psychologischer Behandlung unterziehen. Als die junge Donatella, die außerhalb ihres eigenen Universums kaum anzutreffen ist, dort ebenfalls Patientin wird, nimmt Beatrice die gebrochene Frau unter ihre Fittiche. Beim Arbeitseinsatz in einer lokalen Gärtnerei ergibt sich eine seltene Gelegenheit, den goldenen Käfig zumindest kurzfristig zu verlassen: Beatrice und Donatella büchsen aus. Dicht gefolgt von einem Dutzend Psychologen jagen sie durch die Toskana und freunden sich bald an. Zwischen bipolaren Glücksschüben, manischer Zielstrebigkeit und zwanghafter Furchtlosigkeit verstehen sie einander besser als sonst jemand es könnte. Nichts weniger als das Glück wollen sie suchen bei ihrem Ausflug in dieses Freiluft-Irrenhaus, das man viel zu oft mit der Realität verwechselt. (Quelle: Verleih)
Regie: Paolo Virzì
Darsteller: Valeria Bruni Tedeschi, Micaela Ramazzotti, Bob Messini

Filmwebseite www.neuevisionen.de/index.php?http://www.neuevisionen.de/einzelfilm.php?i

Spielzeiten //

Woche vom 19.01. - 25.01.
SO 22.01 20:30  
MO 23.01 20:30  
DI 24.01 16:00  
 
 

Die Überglücklichen // OmU //

Länge 116 min
FSK 12
Komödie
Italien
Italienisches Original mit deutschen Untertiteln
Regie: Paolo Virzì
Darsteller: Valeria Bruni Tedeschi, Micaela Ramazzotti, Bob Messini

Filmwebseite www.neuevisionen.de/index.php?http://www.neuevisionen.de/einzelfilm.php?i

Spielzeiten //

Woche vom 19.01. - 25.01.
DI 24.01 20:30  
 
 

Marketa Lazarová // OmU //

Länge 162 min
FSK 16
Drama
Tschechoslowakei
Der beste tschechische Film aller Zeiten als deutsche Erstveröffentlichung
Traumhaft-visionär taucht der »beste tschechischen Film aller Zeiten« tief in ein düsteres Mittelalter ein. Eine Meditation über die Wolfsnatur des Menschen. Ein mystisches, verstörendes Epos in hartem Schwarz-Weiß, eine außergewöhnliche ästhetische Erfahrung. Mikolás und sein Bruder Adam rauben für ihren tyrannischen Vater Kozlík Reisende aus. Während einer ihrer Überfälle nehmen sie einen jungen Deutschen als Geisel, dessen Vater jedoch entkommen kann und dem König vom Raub und der Entführung berichtet. Kozlík, der den Zorn des Königs fürchtet, schickt Mikolás zu seinem Nachbarn Lazar, um diesen zu zwingen, gemeinsam mit ihm in den Kampf zu ziehen. Als dieser sich weigert, entführt Mikolás aus Vergeltung Lazars Tochter Marketa, die gerade einem Kloster beitreten wollte. Währenddessen schickt der König seine Armee los und fordert Lazar auf, sich mit ihm gegen Kozlík zu verbünden?
Regie: Frantisek Vlácil
Darsteller: Josef Kemr, Magda Vasáryová, Nada Hejna;

Filmwebseite www.dropoutcinema.org/archive/movies/marketa-lazarova/

Spielzeiten //

Woche vom 26.01. - 01.02.
MI 01.02 20:00  
 
 

Einfach das Ende der Welt //

Länge 99 min
FSK 12
Drama
Kanada
Nach über zwölf Jahren kehrt Louis erstmals nach Hause zurück und versetzt damit seine Familie in helle Aufregung. Doch die anfängliche Freude über die Heimkehr des verlorenen Sohnes und Bruders schlägt schnell um: Alte Wunden brechen auf und bald finden sich alle zurück in alten Mustern, vollkommen unfähig, miteinander zu sprechen. Wird es Louis gelingen das zu tun, wofür er gekommen ist? (Quelle: Verleih)
Regie: Xavier Dolan
Darsteller: Nathalie Baye, Vincent Cassel, Marion Cotillard, Léa Seydoux, Gaspard Ulliel

Filmwebseite www.einfachdasendederwelt-film.de

Spielzeiten //

Woche vom 26.01. - 01.02.
DO 26.01 20:30  
FR 27.01 20:30  
SA 28.01 20:30  
SO 29.01 20:30  
MO 30.01 20:30  
DI 31.01 16:00  
 
 

Einfach das Ende der Welt // OmU //

Länge 99 min
FSK 12
Drama
Kanada
Französisches Original mit deutschen Untertiteln

Regie: Xavier Dolan
Darsteller: Nathalie Baye, Vincent Cassel, Marion Cotillard, Léa Seydoux, Gaspard Ulliel

Filmwebseite www.einfachdasendederwelt-film.de

Spielzeiten //

Woche vom 26.01. - 01.02.
DI 31.01 20:30  
 
 

Paula - Mein Leben soll ein Fest sein //

Länge 123 min
FSK 12
Biographie/Drama
Deutschland
Worpswede, 1897. Schon bei ihrer ersten Begegnung spüren die 21-jährige Paula Becker und der elf Jahre ältere Otto Modersohn eine besondere Verbindung. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Malerei wird die große Liebe. Als sie heiraten, führen sie eine Ehe fernab von gängigen Mustern ihrer Zeit. Eine Beziehung in satten Farben, reich an Konturen und mit Spuren von Kämpfen. So wie die Gemälde der jungen Frau, die mutig nach dem Leben greift und die als Paula Modersohn-Becker in die Kunstgeschichte eingehen wird. Gegen alle Widerstände lebt sie ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe. (Quelle: Verleih)
Regie: Christian Schwochow
Darsteller: Carla Juri, Albrecht Abraham Schuch, Roxane Duran

Filmwebseite www.pandorafilm.de/filme/paula.html

Spielzeiten //

Woche vom 26.01. - 01.02.
DO 26.01 18:00  
FR 27.01 18:00  
SA 28.01 18:00  
SO 29.01 18:00  
MO 30.01 16:00  
MO 30.01 18:00  
DI 31.01 18:00