MEIN EIN, MEIN ALLES © STUDIOCANAL
MEIN EIN, MEIN ALLES © STUDIOCANAL

Programm

Bach in Brazil //

Länge 92 min
FSK 0
Komödie
Deutschland
Das hätte sich der ehemalige Musiklehrer Marten Brücklin niemals träumen lassen: Eine Reise nach Brasilien stellt sein Leben komplett auf den Kopf. Kam Marten ursprünglich nur, um sein Erbe in Empfang zu nehmen, muss er nun zwangsläufig länger bleiben, nachdem man ihm Gepäck, Geld und Papiere gestohlen hat. Zum Glück trifft er auf Candido, der in der örtlichen Jugendstrafanstalt arbeitet und ihm Hilfe verspricht, wenn Marten im Gegenzug dafür mit seinen Schützlingen musiziert. Entgegen aller Erwartung werden die Stunden mit den straffälligen Jugendlichen bald zu einer echten Bereicherung in Martens Leben. (v.f.)
Regie: Ansgar Ahlers; Drehbuch: Ansgar Ahlers, Soeren Menning;
Darsteller: Edgar Selge, Franziska Walser, Aldri da Anunciação, Marília Gabriela, Stepan Nercessian;

Filmwebseite www.bachinbrazil.de

Spielzeiten //

Woche vom 26.05. - 01.06.
FR 27.05 18:00  
SA 28.05 18:00  
SO 29.05 18:00  
MO 30.05 18:00  
DI 31.05 16:00  
DI 31.05 18:00  
 
 

Mein Ein, mein Alles //

Länge 125 min
FSK 12
Drama
Frankreich
Nach einem schweren Skiunfall wird Tony in ein Reha-Zentrum gebracht. Dort muss die junge Frau nicht nur mühsam das Gehen neu erlernen, sondern auch ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden. Zeit, um auf ihre turbulente Beziehung mit Georgio zurückzublicken: Warum haben sie sich geliebt? Wer ist dieser Mann, dem sie so verfallen war? Und wie konnte sie es zulassen, sich dieser erstickenden, zerstörerischen Leidenschaft auszuliefern? Vor Tony liegt ein langer Heilungsprozess, aber auch eine Chance, die Stücke ihrer zerbrochenen Persönlichkeit neu zusammenzusetzen und am Ende wieder frei zu sein... (Quelle: Verleiher)
Regie: Maïwenn Le Besco; Drehbuch: Etienne Comar, Maïwenn Le Besco;
Darsteller: Vincent Cassel, Emmanuelle Bercot, Louis Garrel, Isild Le Besco, Chrystèle Saint Louis Augustin;

Filmwebseite www.studiocanal.de/kino/mon_roi

Spielzeiten //

Woche vom 26.05. - 01.06.
FR 27.05 20:15  
SA 28.05 20:15  
SO 29.05 20:15  
MO 30.05 16:00  
MO 30.05 20:15  
Woche vom 02.06. - 08.06.
DO 02.06 18:00  
FR 03.06 18:00  
SA 04.06 18:00  
SO 05.06 18:00  
MO 06.06 18:00  
 
 

Mein Ein, mein Alles // OmU //

Länge 125 min
FSK 12
Drama
Frankreich
Nach einem schweren Skiunfall wird Tony in ein Reha-Zentrum gebracht. Dort muss die junge Frau nicht nur mühsam das Gehen neu erlernen, sondern auch ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden. Zeit, um auf ihre turbulente Beziehung mit Georgio zurückzublicken: Warum haben sie sich geliebt? Wer ist dieser Mann, dem sie so verfallen war? Und wie konnte sie es zulassen, sich dieser erstickenden, zerstörerischen Leidenschaft auszuliefern? Vor Tony liegt ein langer Heilungsprozess, aber auch eine Chance, die Stücke ihrer zerbrochenen Persönlichkeit neu zusammenzusetzen und am Ende wieder frei zu sein... (Quelle: Verleiher)
Regie: Maïwenn Le Besco; Drehbuch: Etienne Comar, Maïwenn Le Besco;
Darsteller: Vincent Cassel, Emmanuelle Bercot, Louis Garrel, Isild Le Besco, Chrystèle Saint Louis Augustin;

Filmwebseite www.studiocanal.de/kino/mon_roi

Spielzeiten //

Woche vom 26.05. - 01.06.
DI 31.05 20:15  
Woche vom 02.06. - 08.06.
DI 07.06 18:00  
 
 

Fritz Lang //

Länge 104 min
FSK 12
Krimi
Deutschland
Auf der Suche nach einem passenden Stoff für seinen ersten Tonfilm reist der Star-Regisseur Fritz Lang (Heino Ferch) 1930 von seinem turbulenten Umfeld in Berlin nach Düsseldorf, um bei den polizeilichen Ermittlungen des bekannten Kriminalrats Gennat (Thomas Thieme) über den brutalen Serienmörder Peter Kürten (Samuel Finzi) dabei zu sein. Doch in der fremden Umgebung wird er im Strudel der Ereignisse von seiner Vergangenheit eingeholt und steht vor unerwarteten Abgründen: seinen eigenen und denen in uns allen. (Quelle: Verleih)
Regie: Gordian Maugg; Drehbuch: Gordian Maugg, Alexander Häusser;
Darsteller: Heino Ferch, Thomas Thieme, Samuel Finzi, Johanna Gastdorf, Lisa Charlotte Friederich;

Filmwebseite www.wfilm.de/fritz-lang/

Spielzeiten //

Woche vom 26.05. - 01.06.
SA 28.05 22:30  
SO 29.05 11:15  
 
 

Much Loved // OmU //

Länge 103 min
FSK 0
Drama
Marokko
Marrakesch heute: Noha, Randa, Soukaina, Hlima verkaufen ihre Körper. Sie arbeiten als Prostiuierte, sind Objekte der Begierde: Im Rausch der Nacht fließt das Geld großzügig im Rhythmus des Vergnügens, doch auch Demütigungen gehören dazu. Gemeinsam sind die Frauen Komplizinnen und lassen sich mit all ihrer Lebendigkeit auf dieses Spiel ein: In ihrem ganz eigenen Reich finden sie die Freiheit und Würde, die ihnen in der marokkanischen Gesellschaft entsagt bleiben - einer Gesellschaft, die sie gleichzeitig ausnutzt und verdammt. (Quelle: Verleiher)
Regie: Nabil Ayouch; Drehbuch: Nabil Ayouch;
Darsteller: Loubna Abidar, Asmaa Lazrak, Halima Karaouane, Sara Elmhamdi-Elalaoui, Abdellah Didane;

Filmwebseite /www.arsenalfilm.de/much-loved/index.htm

Spielzeiten //

Woche vom 26.05. - 01.06.
FR 27.05 22:30  
 
 

Benny - Allein im Wald //

Länge 90 min
FSK 6
Kinderfilm
Frankreich
In einem Land in Afrika lebt Benny, ein kleiner Menschenaffe, mit seiner Familie. Jäger rauben ihn, bringen ihn in die Stadt und zerstören so sein bisheriges Leben. Wie gut, dass es Claudine André gibt, die Benny rettet und ihm sein Vertrauen in das Leben wieder zurückgibt. Wie dies gelingt, könnt Ihr in dem spannenden Dokumentarfilm miterleben.
Regie Alain Tixier
Mit ­Claudine André, Fanny Mehl, Emmanuel Curtil u. a.

Filmwebseite /youtu.be/MlhC4tUma2w

Spielzeiten //

Woche vom 26.05. - 01.06.
SA 28.05 16:00  
 
 

Schellen-Ursli //

Länge 104 min
FSK 0
Kinderfilm
Schweiz
Spätsommer im idyllischen schweizerischen Unterengadin: Ursli hilft seinen Eltern bei der harten Arbeit auf der Alp. Ihn verbindet eine tiefe Freundschaft zu der gleichaltrigen Sereina, die mit ihren Eltern ebenfalls im nahe gelegenen Maiensäss übersommert. Als bei der Alpabfahrt ein Teil der Ernte verloren geht, muss sich Urslis Familie beim wohlhabenden Ladenbesitzer des Dorfes verschulden. Für Ursli bricht eine Welt zusammen, denn er soll sein Zicklein Zila dem reichen Krämersohn Roman abgeben. Als er für den traditionellen Chalandamarz-Umzug auch noch nur die kleinste Glocke erhält und von den anderen Kindern als "Schellen-Ursli" verspottet wird, stürzt er sich in ein kühnes Abenteuer, um die große Glocke aus dem eisigen Maiensäss zu holen. (Quelle: Verleiher)
Regie: Xavier Koller; Drehbuch: Xavier Koller, Stefan Jäger;
Darsteller: Jonas Hartmann, Julia Jeker, Peter Jecklin, Marcus Signer, Tonia Maria Zindel, Laurin Michael;

Filmwebseite dcmworld.com/portfolio/schellen-ursli/

Spielzeiten //

Woche vom 26.05. - 01.06.
SO 29.05 16:00  
 
 

Kinotournee Deutscher Kurzfilmpreis //

Länge 90 min
FSK 0
Kurzfilme
Deutschland
Die Kinotournee Deutscher Kurzfilmpreis macht am 1. Juni Station in Reutlingen und präsentiert im Kamino gleich zwei abwechslungsreiche und unterhaltsame Kurzfilmprogramme aus Nominierten (18:00 Uhr) und Preisträgern (20:15 Uhr) des Deutschen Kurzfilmpreises 2015.
18:00 // Der beste Weg // Roadtrip // Hinter dem Wald // Nomaden // The House in the Envelope
20:15 // Helikopter – Hausarrest // On Air // AlieNation // Das offenbare Geheimnis
Im Anschluss an beide Filmprogramme findet jeweils ein Filmgespräch mi den Filmemacherinnen Sanela Salketic und Constantin Hatz statt.

Filmwebseite www.kurzfilmtournee.de

Spielzeiten //

Woche vom 26.05. - 01.06.
MI 01.06 18:00  
MI 01.06 20:15  
 
 

A Bigger Splash //

Länge 124 min
FSK 12
Drama, Thriller
Italien
Der romantische Urlaub, den das Künstlerpaar Paul und Marianne auf der süditalienischen Insel Pantelleria geplant hat, entwickelt sich alles andere als idyllisch, als die beiden überraschend Besuch bekommen. Nachdem ihr alter Freund Harry plötzlich in Begleitung seiner Tochter Penelope auftaucht, gerät ihre Beziehung zusehends aus dem Takt: Während Paul völlig von den Reizen der jungen Frau vereinnahmt wird, flackert zwischen Marianne und Harry ein lang vergessenes Feuer wieder auf. Doch mit der sexuellen Begierde erwacht auch die Eifersucht... (v.f.)
Regie: Luca Guadagnino; Drehbuch: David Kajganich;
Darsteller: Dakota Johnson, Ralph Fiennes, Tilda Swinton, Matthias Schoenaerts, Aurore Clément;

Filmwebseite www.a-bigger-splash.de

Spielzeiten //

Woche vom 02.06. - 08.06.
DO 02.06 20:15  
FR 03.06 20:15  
SA 04.06 20:15  
SO 05.06 20:15  
MO 06.06 16:00  
MO 06.06 20:15  
DI 07.06 16:00  
Woche vom 09.06. - 15.06.
DO 09.06 18:00  
FR 10.06 18:00  
SA 11.06 18:00  
SO 12.06 18:00  
MO 13.06 18:00  
 
 

A Bigger Splash // OmU //

Länge 124 min
FSK 12
Drama, Thriller
Italien
Der romantische Urlaub, den das Künstlerpaar Paul und Marianne auf der süditalienischen Insel Pantelleria geplant hat, entwickelt sich alles andere als idyllisch, als die beiden überraschend Besuch bekommen. Nachdem ihr alter Freund Harry plötzlich in Begleitung seiner Tochter Penelope auftaucht, gerät ihre Beziehung zusehends aus dem Takt: Während Paul völlig von den Reizen der jungen Frau vereinnahmt wird, flackert zwischen Marianne und Harry ein lang vergessenes Feuer wieder auf. Doch mit der sexuellen Begierde erwacht auch die Eifersucht... (v.f.)
Regie: Luca Guadagnino; Drehbuch: David Kajganich;
Darsteller: Dakota Johnson, Ralph Fiennes, Tilda Swinton, Matthias Schoenaerts, Aurore Clément;

Filmwebseite www.a-bigger-splash.de

Spielzeiten //

Woche vom 02.06. - 08.06.
DI 07.06 20:15  
Woche vom 09.06. - 15.06.
DI 14.06 18:00  
 
 

Der ganz große Traum //

Länge 114 min
FSK 0
Drama
Deutschland
„Der ganz große Traum“, oder: „Der Club der toten Dichter – revisited“: Im hochgradig konservativen Deutschland des Jahres 1874 wird Konrad Koch (Daniel Brühl) an ein renommiertes Gymnasium berufen, um den Schülern Englisch beizubringen. Die zeigen sich jedoch wenig interessiert. So greift der idealistische Lehrer zu einem Trick, um die Jugendlichen für sich einzunehmen – und lässt seine Schützlinge kurzerhand zum Fußballspielen antreten, diesem bestenfalls belächelten und schlimmstenfalls verachteten Markenzeichen englischer Jugendkultur. Als Konrad für diese Anmaßung hochkant aus dem Betrieb fliegt, setzen sich die entflammten Schüler für ihn ein...
Regie: Sebastian Grobler
Darsteller: Daniel Brühl, Burghart Klaußner, Justus von Dohnányi, Katrin von Steinburg, Thomas Thieme, Jürgen Tonkel, Axel Prahl

Filmwebseite /youtu.be/5ALOePpgLKo

Spielzeiten //

Woche vom 02.06. - 08.06.
MI 08.06 20:15  
 
 

Ein letzter Tango // OmU //

Länge 80 min
FSK 0
Dokumentar- / Musikfilm
Deutschland, Argentinien
Sie waren das Vorzeigepaar des argentinischen Tangos und lebten über 50 Jahre eine leidenschaftliche Hassliebe. María Nieves und Juan Carlos Copes waren 14 und 17 Jahre alt, als sie sich erstmals begegneten und brachten den damals außerhalb Argentiniens unbekannten Tanzstil des Tango Argentino von schummrigen Clubs in Buenos Aires auf die großen Theaterbühnen der Welt. Kein anderer Mann tanzte wie Juan, keine andere Frau wie María. Ein letzter Tango portraitiert das Talent und das Temperament der Ausnahmekünstler, die den Tango revolutionierten und die Kunst über ihre Beziehung stellten, bis diese zerbrach. Heute, mit 81 und 84 Jahren, treffen sie sich nach jahrelangem Schweigen für diesen Film erneut: für einen letzten Tango...(Quelle: Verleih)
Regie: German Kral; Drehbuch: German Kral;
Darsteller: María Nieves und Juan Carlos Copes

Filmwebseite www.einletztertango.de

Spielzeiten //

Woche vom 02.06. - 08.06.
MI 08.06 18:00  
Woche vom 09.06. - 15.06.
MO 13.06 16:00  
DI 14.06 16:00  
MI 15.06 20:15  
Woche vom 16.06. - 22.06.
MO 20.06 16:00  
DI 21.06 16:00  
Woche vom 23.06. - 29.06.
MO 27.06 16:00  
DI 28.06 16:00  
MI 29.06 20:15  
 
 

Der Nachtmahr //

Länge 91 min
FSK 12
Drama, Thriller
Deutschland
Tina ist 17 Jahre alt und hat scheinbar alles, was sich ein Mädchen in ihrem Alter wünschen kann. Doch nach einer Party beginnt sie massive Albträume zu erleben, fortan wird sie Nacht für Nacht von einem furchterregenden Wesen heimgesucht. Ihre Eltern und Freunde glauben ihr nicht, halten sie für verrückt. Mit der Zeit verliert sie langsam die Angst vor ihm und es entsteht ein zutrauliches Verhältnis. Im Umgang mit ihm scheint Tinas Wahres Ich durch. Doch dann sehen ihre Eltern und schließlich auch ihre Freunde dieses Wesen mit eigenen Augen...(Quelle: Verleih)
Regie: Akiz Ikon; Drehbuch: Akiz Ikon;
Darsteller: Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Kim Gordon, Arnd Klawitter

Filmwebseite www.kochmedia-film.de/kino/details/view/film/der_nachtmahr_cinema/

Spielzeiten //

Woche vom 02.06. - 08.06.
FR 03.06 22:30  
Woche vom 09.06. - 15.06.
SA 11.06 22:30  
Woche vom 16.06. - 22.06.
FR 17.06 22:30  
Woche vom 23.06. - 29.06.
SA 25.06 22:30  
Woche vom 30.06. - 06.07.
FR 01.07 22:30  
 
 

Remainder //

Länge 97 min
FSK 16
Drama
Großbritannien
Als Tom nach einem schweren Unfall aus dem Koma erwacht, ist seine Erinnerung fast komplett ausgelöscht. Ein paar Bruchstücke, die sich wiederholen, sind alles, was ihm geblieben ist - und achteinhalb Millionen Pfund Entschädigung. Die setzt Tom ein, um gemeinsam mit dem undurchsichtigen Naz seiner wahren Identität auf die Spur zu kommen. Er kauft davon das Haus, an das er sich als seinen Wohnort zu erinnern meint, und lässt dort mithilfe von Schauspielern immer wieder die Bruchstücke, die ihm im Kopf kreisen, nachstellen. Wer war Tom wirklich? (v.f.)
Regie: Omer Fast; * Drehbuch: Omer Fast;
Darsteller: Tom Sturridge, Cush Jumbo, Ed Speleers, Danny Webb, Nicholas Farrell

Filmwebseite www.remainder-derfilm.de

Spielzeiten //

Woche vom 02.06. - 08.06.
SA 04.06 22:30  
Woche vom 09.06. - 15.06.
FR 10.06 22:30  
Woche vom 16.06. - 22.06.
SA 18.06 22:30  
Woche vom 23.06. - 29.06.
FR 24.06 22:30  
Woche vom 30.06. - 06.07.
SA 02.07 22:30  
 
 

Sebastian und die Feuerretter //

Länge 97 min
FSK 6
Abenteuer, Kinder-/Jugendfilm
Frankreich
Der 10-jährige Waisenjunge Sebastian lebt in einem kleinen Alpendorf in den Bergen, wo er den ganzen Tag mit Bella, seiner Hündin, draußen herumtollt, anstatt in die Schule zu gehen. Als sich seine Tante Angela zu einem Besuch ankündigt, freut sich der Junge sehr. Aber dann kommt eine schlimme Nachricht: Der Flieger ist abgestürzt, alles steht in Flammen. Nur Sebastian glaubt daran, dass seine Tante noch lebt und überzeugt den mürrischen Piloten Pierre, loszufliegen. Dass sich Sebastian und Bella mit an Bord geschlichen haben, bemerkt er erst, als sie schon in der Luft sind. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse. Werden es Sebastian, Bella und Pierre noch rechtzeitig zur Unglücksstelle schaffen? (v.f.)
Regie: Christian Duguay; Drehbuch: Juliette Sales, Fabien Suarez;
Darsteller: Felix Bossuet, Tchéky Karyo, Thierry Neuvic, Margaux Chatelier, Thylane Blondeau, Urbain Cancelier

Filmwebseite www.sebastian-und-die-feuerretter.de/

Spielzeiten //

Woche vom 02.06. - 08.06.
SA 04.06 16:00  
Woche vom 09.06. - 15.06.
SO 12.06 16:00  
Woche vom 16.06. - 22.06.
SA 18.06 16:00  
Woche vom 23.06. - 29.06.
SO 26.06 16:00  
Woche vom 30.06. - 06.07.
SA 02.07 16:00  
 
 

Die Baumhauskönige //

Länge 91 min
FSK 6
Kinder-/Jugendfilm
Niederlande
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Ziggy und Bas sind beste Freunde und haben sich etwas ganz Großes vorgenommen: Bevor sie nach den Ferien auf unterschiedliche Schulen gehen, wollen sie noch ein letztes Mal am großartigen Abenteuercamp teilnehmen. Ziel ist es, den höchsten Turm aus altem Holz, Paletten und Türen zu bauen. Sie sind die amtierenden Meister, haben ihre Konkurrenz bisher immer leicht abhängen können. Kein Wunder also, dass sie auch in diesem Jahr wieder auf den begehrten Titel der Baumhauskönige hoffen. Doch dann läuft im Camp alles anders als geplant. Bas fängt an mit den coolen Jungs der Cola-Gang rumzuhängen und Ziggy muss unerwartet mit seinem kleinen Bruder in eine Mannschaft. Ihr gemeinsamer Traum verwandelt sich schnell in eine ungeahnte Rivalität. Droht ihre Freundschaft daran zu zerbrechen? (Quelle: Verleih)
Regie: Margien Rogaar; Drehbuch: Margien Rogaar, Tijs van Marle;
Darsteller: Kees Nieuwerf, Julian Ras, Bart Reuten, Nijs Vermin, Yuri van Dam

Filmwebseite www.diebaumhauskoenige.de

Spielzeiten //

Woche vom 02.06. - 08.06.
SO 05.06 16:00  
Woche vom 09.06. - 15.06.
SA 11.06 16:00  
Woche vom 16.06. - 22.06.
SO 19.06 16:00  
Woche vom 23.06. - 29.06.
SA 25.06 16:00  
Woche vom 30.06. - 06.07.
SO 03.07 16:00  
 
 

Music for the slums //

Länge 41 min
FSK 0
Dokumentar- / Musikfilm
Matinee mit dem Reutlinger Filmemacher Joachim Stall
Eintritt frei
Rio de Janeiro ist eine Stadt mit zwei Gesichtern. Zum einen die weltbekannte City mit ihren berühmten Bade-Stränden, zum anderen die umliegenden Favelas. In einer dieser Favelas treffen wir auf Uli Koch, der hier erfolgreich ein Musikschulprojekt betreibt und dem es mit Hilfe der Musik gelingt, den Kindern eine andere Lebensperspektive als Armut und Elend aufzuzeigen.

Filmwebseite /www.youtube.com/watch?v=Vu-tWvbkqeg

Spielzeiten //

Woche vom 02.06. - 08.06.
SO 05.06 11:15  
 
 

90 Minuten - Bei Abpfiff Frieden // OmU //

Länge 85 min
FSK 0
Dokumentarfilm, Komödie
Deutschland
Der israelische Premierminister und der Präsident der palästinensischen Autonomiebehörde haben sich dazu entschlossen, den Nahostkonflikt im Schnellverfahren zu beenden. Eine letzte Schlacht von 90 Minuten, ausgetragen auf dem grünen Rasen, soll die Entscheidung bringen, wer bleiben darf. Nach dem Fußballländerspiel Israel gegen Palästina hat die Nation, deren Team unterlegen ist, umgehend auch im übertragenen Sinne das Feld, nämlich das umkämpfte Gebiet, zu räumen. Herr Müller, der deutsche Coach der Elf aus Israel, vertraut ganz auf die Stärke seiner Mannschaft - rein sportlich und völlig unpolitisch... (v.f.)
Regie: Eyal Halfon; Drehbuch: Eyal Halfon;
Darsteller: Detlev Buck, Moshe Ivgy, Norman Issa

Filmwebseite www.camino-film.com/filme/90-minuten/

Spielzeiten //

Woche vom 09.06. - 15.06.
MI 15.06 18:00  
Woche vom 23.06. - 29.06.
MI 29.06 18:00  
Woche vom 30.06. - 06.07.
MI 06.07 18:00  
 
 

Schrotten! //

Länge 101 min
FSK 6
Komödie
Deutschland
Mirko Talhammer (Lucas Gregorowicz) ist fassungslos, als zwei sonderbare Typen in seinem feinen Hamburger Versicherungsbüro auftauchen und ihn per Kopfnuss daran erinnern, wo er eigentlich herkommt: von einem Schrottplatz in der Provinz. In dieser Welt zählt nicht die große Karriere, hier sind andere Dinge wichtig: das Schrotten, die Familie und ab und zu eine gepflegte Schlägerei. All das hatte Mirko hinter sich gelassen, doch sein Vater macht ihm noch im Tod einen Strich durch die Rechnung und vererbt ihm den heruntergewirtschafteten Schrottplatz zusammen mit seinem Bruder (Letscho Frederick Lau). Der ist immer noch stinksauer, dass Mirko den Clan damals im Stich gelassen hat. Schnell wird den Brüdern allerdings klar, dass die Talhammers nur eine Zukunft haben, wenn sie sich zusammenraufen und den letzten waghalsigen Plan ihres Vaters gemeinsam verwirklichen: einen Zugraub im ganz großen Stil! Der Coup an sich ist schon ein Himmelfahrtskommando, doch dann kriegt auch noch Kercher (Jan Gregor Kremp), der ärgste Konkurrent der Talhammers, Wind von der Sache... (Quelle: Verleiher)
Regie: Max Zähle; Drehbuch: Max Zähle, Johanna Pfaff, Oliver Keidel
Darsteller: Lucas Gregorowicz, Frederick Lau, Anna Bederke, Jan-Gregor Kremp, Heiko Pinkowski

Filmwebseite www.schrotten-derfilm.de

Spielzeiten //

Woche vom 09.06. - 15.06.
DO 09.06 20:15  
FR 10.06 20:15  
SA 11.06 20:15  
SO 12.06 20:15  
MO 13.06 20:15  
DI 14.06 20:15  
Woche vom 16.06. - 22.06.
DO 16.06 18:00  
FR 17.06 18:00  
SA 18.06 18:00  
SO 19.06 18:00  
MO 20.06 18:00  
DI 21.06 18:00  
 
 

La belle saison - Eine Sommerliebe //

Länge 105 min
FSK 12
Drama
Frankreich
Im Frankreich der 1970er Jahre zieht die 23-jährige Delphine (Izïa Higelin) vom Bauernhof ihrer Eltern nach Paris, um Engstirnigkeit und ländlichen Moralvorstellungen zu entkommen. Dort lernt sie die extrovertierte Carole (Cécile de France) kennen, mit der sie sich gemeinsam in der Frauenrechtsbewegung engagiert und sich sogleich unsterblich in sie verliebt. Es dauert nicht lange, bis auch Carole, die noch nie mit einer Frau zusammen war, ihre Gefühle für Delphine entdeckt. Ihre stürmische Affäre wird jäh unterbrochen, als Delphines Vater (Jean-Henri Compère) schwer erkrankt und sie aufs Land zurückkehren muss, um ihrer Mutter (Noémie Lvovsky) bei der Arbeit auf dem elterlichen Bauernhof zu helfen. Von Sehnsucht getrieben, beschließt Carole ihren langjährigen Freund zu verlassen und Delphine zu folgen. Für die beiden Frauen beginnt ein Sommer voller leidenschaftlicher und glücklicher Momente. Als das idyllische Landleben jedoch erste Schattenseiten zeigt, muss Delphine schon bald entscheiden, wie offen sie zu ihrer Liebe stehen kann. (Quelle: Verleih)
Regie: Catherine Corsini; Drehbuch: Catherine Corsini, Laurette Polmanss
Darsteller: Cécile De France, Izia Higelin, Noémie Lvovsky, Kévin Azais, Laetitia Dosch, Benjamin Bellecour

Filmwebseite www.labellesaison.de

Spielzeiten //

Woche vom 16.06. - 22.06.
DO 16.06 20:15  
FR 17.06 20:15  
SA 18.06 20:15  
SO 19.06 20:15  
MO 20.06 20:15  
Woche vom 23.06. - 29.06.
DO 23.06 18:00  
FR 24.06 18:00  
SA 25.06 18:00  
SO 26.06 18:00  
MO 27.06 18:00  
 
 

La belle saison - Eine Sommerliebe // OmU //

Länge 105 min
FSK 12
Drama
Frankreich
Im Frankreich der 1970er Jahre zieht die 23-jährige Delphine (Izïa Higelin) vom Bauernhof ihrer Eltern nach Paris, um Engstirnigkeit und ländlichen Moralvorstellungen zu entkommen. Dort lernt sie die extrovertierte Carole (Cécile de France) kennen, mit der sie sich gemeinsam in der Frauenrechtsbewegung engagiert und sich sogleich unsterblich in sie verliebt. Es dauert nicht lange, bis auch Carole, die noch nie mit einer Frau zusammen war, ihre Gefühle für Delphine entdeckt. Ihre stürmische Affäre wird jäh unterbrochen, als Delphines Vater (Jean-Henri Compère) schwer erkrankt und sie aufs Land zurückkehren muss, um ihrer Mutter (Noémie Lvovsky) bei der Arbeit auf dem elterlichen Bauernhof zu helfen. Von Sehnsucht getrieben, beschließt Carole ihren langjährigen Freund zu verlassen und Delphine zu folgen. Für die beiden Frauen beginnt ein Sommer voller leidenschaftlicher und glücklicher Momente. Als das idyllische Landleben jedoch erste Schattenseiten zeigt, muss Delphine schon bald entscheiden, wie offen sie zu ihrer Liebe stehen kann. (Quelle: Verleih)
Regie: Catherine Corsini; Drehbuch: Catherine Corsini, Laurette Polmanss
Darsteller: Cécile De France, Izia Higelin, Noémie Lvovsky, Kévin Azais, Laetitia Dosch, Benjamin Bellecour

Filmwebseite www.labellesaison.de

Spielzeiten //

Woche vom 16.06. - 22.06.
DI 21.06 20:15  
Woche vom 23.06. - 29.06.
DI 28.06 18:00  
 
 

Song from the Forest // OmU //

Länge 100 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Deutschland
Der amerikanische Musikologe und Weggefährte des Regisseurs Jim Jarmusch, Louis Sarno, geht in die Wälder Zentralafrikas, um dort die weitgehend unbekannt gebliebene Klangkultur der Pygmäen zu studieren. Diese Reise sollte sein ganzes Leben verändern, denn - statt nach seinen Forschungen wieder in die Zivilisation zurückzukehren - blieb er bei dem Volk der Bayaka und gründete dort eine Familie. Erst ein Versprechen seinem Sohn gegenüber bringt ihn zu einem Besuch in die westliche Welt zurück. (v.f.)
Regie: Michael Obert; Drehbuch: Michael Obert

Filmwebseite www.realfictionfilme.de/filme/song-from-the-forest/index.php

Spielzeiten //

Woche vom 16.06. - 22.06.
MI 22.06 17:30  
 
 

Mr. Gaga // OmU //

Länge 103 min
FSK 0
Dokumentarfilm, Musikfilm
Israel
Ohad Naharin, aufgewachsen im israelischen Kibuzz Misra, wird weltweit als einer der herausragenden zeitgenössischen Choreographen gefeiert. Mit seiner ungewöhnlichen künstlerischen Vision sowie seinen mitreißenden Choreographien verhalf er der Batsheva Dance Company zu internationaler Bekanntheit. Naharin entwickelte als künstlerischer Leiter des israelischen Ensembles eine komplett neue Bewegungssprache: "Gaga". Dabei werden bekannte Bewegungsmuster durchbrochen, "Gaga" sucht nach der Interaktion zwischen den Beteiligten, die sich gemeinsam einen Bewegungsraum von Freiheit und Wohlbehagen erarbeiten. Für Naharin geht es dabei um Leidenschaft, herausbrechende Kraft, das Extreme, um die Lust des Moments und darum, Grenzen zu brechen. Als Revolutionär des Modern Dance wird Ohad Naharin an international renommierte Häuser eingeladen, u.a. die Staatsoper Berlin, um seine Werke mit den jeweiligen Compagnien einzuarbeiten.Der preisgekrönte Regisseur Tomer Heymann ("Paper Dolls", "I Shot My Love" und "Who's Gonna Love Me Now?") zeigt, welche harte Arbeit hinter den kraftvollen und atemberaubenden Auftritten der Batsheva Dance Company steckt, wie Naharin zu dem gefeierten Choreographen wurde und wer "Mr. Gaga" wirklich ist. (Quelle: Verleih)
Regie: Tomer Heymann

Filmwebseite www.mrgaga-film.de

Spielzeiten //

Woche vom 16.06. - 22.06.
MI 22.06 20:15  
Woche vom 30.06. - 06.07.
MI 06.07 20:15  
 
 

Die Poesie des Unendlichen //

Länge 109 min
FSK 6
Drama
Großbritannien
Im kolonialen Indien des Jahres 1913 arbeitet der 25-jährige Srinavasa Ramanujan (Dev Patel) als einfacher Büroangestellter. Seine Berufung ist jedoch eine andere: Er hat ein einzigartiges Gespür für Mathematik. Wild entschlossen, seine Hingabe an die Zahlen trotz Ablehnung von Vorgesetzten und Familie zu verwirklichen, schreibt Ramanujan an G. H. Hardy (Jeremy Irons), einen bedeutenden britischen Mathematikprofessor am Trinity College in Cambridge. Dieser erkennt Ramanujans Originalität und Brillanz und setzt sich seinerseits gegen Widerstände aus den eigenen akademischen Reihen durch, den "Rohdiamanten" samt seiner unkonventionellen Ideen nach Cambridge zu bringen. Für eine Reise ins Ungewisse verlässt Ramanujan sein Land, seine Familie und Ehefrau Janaki (Devika Bhisé). Angekommen in England, kann er auf das Verständnis und Vertrauen seines Mentors Hardy bauen. Unter seiner Protektion entwickeln sich Ramanujans Theorien zu Formeln, die die Welt der Mathematik und die Haltung vieler Wissenschaftler bis heute für immer verändern sollten. Unermüdlich plädiert Hardy für die Anerkennung Ramanujans durch die elitären Universitätszirkel. Doch sein indischer Kollege ist im kalten, abweisenden England kurz vor dem Ersten Weltkrieg ebenso ein Außenseiter wie in seinem Heimatland. Mit letzter Kraft kämpft der mittlerweile schwer erkrankte Ramanujan darum, seine Arbeiten zu veröffentlichen und ein Establishment zu überzeugen, dass für seine Geniestreiche noch nicht bereit ist. (Quelle: Verleih)
Regie: Matthew Brown; Drehbuch: Matthew Brown;
Darsteller: Dev Patel, Jeremy Irons, Stephen Fry, Toby Jones, Devika Bhise

Filmwebseite www.wildbunch-germany.de/movie/die-poesie-des-unendlichen

Spielzeiten //

Woche vom 23.06. - 29.06.
DO 23.06 20:15  
FR 24.06 20:15  
SA 25.06 20:15  
SO 26.06 20:15  
MO 27.06 20:15  
Woche vom 30.06. - 06.07.
DO 30.06 18:00  
FR 01.07 18:00  
SA 02.07 18:00  
SO 03.07 18:00  
MO 04.07 18:00  
 
 

Die Poesie des Unendlichen // OmU //

Länge 109 min
FSK 6
Drama
Großbritannien
Im kolonialen Indien des Jahres 1913 arbeitet der 25-jährige Srinavasa Ramanujan (Dev Patel) als einfacher Büroangestellter. Seine Berufung ist jedoch eine andere: Er hat ein einzigartiges Gespür für Mathematik. Wild entschlossen, seine Hingabe an die Zahlen trotz Ablehnung von Vorgesetzten und Familie zu verwirklichen, schreibt Ramanujan an G. H. Hardy (Jeremy Irons), einen bedeutenden britischen Mathematikprofessor am Trinity College in Cambridge. Dieser erkennt Ramanujans Originalität und Brillanz und setzt sich seinerseits gegen Widerstände aus den eigenen akademischen Reihen durch, den "Rohdiamanten" samt seiner unkonventionellen Ideen nach Cambridge zu bringen. Für eine Reise ins Ungewisse verlässt Ramanujan sein Land, seine Familie und Ehefrau Janaki (Devika Bhisé). Angekommen in England, kann er auf das Verständnis und Vertrauen seines Mentors Hardy bauen. Unter seiner Protektion entwickeln sich Ramanujans Theorien zu Formeln, die die Welt der Mathematik und die Haltung vieler Wissenschaftler bis heute für immer verändern sollten. Unermüdlich plädiert Hardy für die Anerkennung Ramanujans durch die elitären Universitätszirkel. Doch sein indischer Kollege ist im kalten, abweisenden England kurz vor dem Ersten Weltkrieg ebenso ein Außenseiter wie in seinem Heimatland. Mit letzter Kraft kämpft der mittlerweile schwer erkrankte Ramanujan darum, seine Arbeiten zu veröffentlichen und ein Establishment zu überzeugen, dass für seine Geniestreiche noch nicht bereit ist. (Quelle: Verleih)
Regie: Matthew Brown; Drehbuch: Matthew Brown;
Darsteller: Dev Patel, Jeremy Irons, Stephen Fry, Toby Jones, Devika Bhise

Filmwebseite www.wildbunch-germany.de/movie/die-poesie-des-unendlichen

Spielzeiten //

Woche vom 23.06. - 29.06.
DI 28.06 20:15  
Woche vom 30.06. - 06.07.
DI 05.07 18:00  
 
 

Mein Praktikum in Kanada //

Länge 108 min
FSK 0
Komödie
Kanada
Guibord (Patrick Huard, "Starbuck") ist ein unabhängiger Abgeordneter, der Prescott-Makadewà-Rapides-aux-Outardes vertritt, einen großen Wahlkreis im Norden Québecs. Zu seinem großen Leidwesen wird der Politiker zum Zünglein an der Waage bei einer Abstimmung von nationaler Tragweite: Soll Kanada sich an einem Kriegseinsatz im Nahen Osten beteiligen? Guibords Stimme ist entscheidend. Das ganze Land schaut auf ihn. In Begleitung seiner Frau, seiner Tochter und eines idealistischen Praktikanten aus Haiti tourt der Parlamentarier durch seinen Bezirk, um sich mit seinen Wählern zu beratschlagen. Die Debatte kocht hoch, und Guibord droht völlig die Kontrolle zu verlieren. (Quelle: Verleih)
Regie: Philippe Falardeau; Drehbuch: Philippe Falardeau
Darsteller: Patrik Huard, Suzanne Clément, Irdens Exantus, Clémence Dufresne-Deslières, Sonia Cordeau

Filmwebseite /www.arsenalfilm.de/my-internship/index.htm

Spielzeiten //

Woche vom 30.06. - 06.07.
DO 30.06 20:15  
FR 01.07 20:15  
SA 02.07 20:15  
SO 03.07 20:15  
MO 04.07 16:00  
MO 04.07 20:15  
DI 05.07 16:00  
 
 

Mein Praktikum in Kanada // OmU //

Länge 108 min
FSK 0
Komödie
Kanada
Guibord (Patrick Huard, "Starbuck") ist ein unabhängiger Abgeordneter, der Prescott-Makadewà-Rapides-aux-Outardes vertritt, einen großen Wahlkreis im Norden Québecs. Zu seinem großen Leidwesen wird der Politiker zum Zünglein an der Waage bei einer Abstimmung von nationaler Tragweite: Soll Kanada sich an einem Kriegseinsatz im Nahen Osten beteiligen? Guibords Stimme ist entscheidend. Das ganze Land schaut auf ihn. In Begleitung seiner Frau, seiner Tochter und eines idealistischen Praktikanten aus Haiti tourt der Parlamentarier durch seinen Bezirk, um sich mit seinen Wählern zu beratschlagen. Die Debatte kocht hoch, und Guibord droht völlig die Kontrolle zu verlieren. (Quelle: Verleih)
Regie: Philippe Falardeau; Drehbuch: Philippe Falardeau
Darsteller: Patrik Huard, Suzanne Clément, Irdens Exantus, Clémence Dufresne-Deslières, Sonia Cordeau

Filmwebseite /www.arsenalfilm.de/my-internship/index.htm

Spielzeiten //

Woche vom 30.06. - 06.07.
DI 05.07 20:15