DIE BERUFUNG © eOne Germany
DIE BERUFUNG © eOne Germany

Programm

Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit //

Länge 121 min
FSK 0
Biographie, Drama
USA
Es sind die Fünfzigerjahre in den Vereinigten Staaten von Amerika. Frauen dürfen weder als Polizeibeamtinnen arbeiten noch in Princeton studieren. Ruth Bader Ginsburg will diese Welt verändern. Sie studiert als eine von wenigen Frauen Jura an der Elite-Universität Harvard.Nach ihrem Abschluss als Jahrgangsbeste muss sie sich mit einer Stelle als Professorin zufriedengeben, obwohl sie lieber die Gerichtssäle erobern würde - ein Privileg, das ihren männlichen Kollegen vorbehalten ist. Dank ihres Mannes und Steueranwalts Marty wird sie eines Tages auf den Fall Charles Moritz aufmerksam. Trotz der aufopfernden Pflege seiner kranken Mutter wird Moritz nicht der übliche Steuernachlass gewährt - aufgrund seines Geschlechts. Ruth wittert einen Präzedenzfall, der eine seit Jahrzehnten stillstehende Gesetzeslage ad absurdum führt. Mit eisernem Willen und scharfem juristischen Verstand zieht Ruth endlich vor Gericht und in einen leidenschaftlichen Kampf gegen dieDiskriminierung von Frauen (und Männern). (Quelle: Verleih)
Regie: Mimi Leder
Darsteller: Felicity Jones, Armie Hammer, Justin Theroux, Kathy Bates, Sam Waterston

Filmwebseite

Spielzeiten //

Woche vom 21.03. - 27.03.
MO 25.03 20:15  
DI 26.03 20:15  
 
 

Asche ist reines Weiß //

Länge 136 min
FSK 12
Drama, Liebesfilm
China
Qiao kommt aus einfachen Verhältnissen, doch sie liebt Bin, einen lokal sehr einflussreichen Gangster. Ihre Liebe zu ihm ist bedingungslos und gleichzeitig genießt sie den Respekt und die Vorteile, die der Frau eines Bandenführers zuteil werden. Eines Tages werden sie von einer rivalisierenden Bande angegriffen. Im letzten Moment greift Qiao zur Waffe. Sie rettet Bin das Leben und wird dafür verurteilt: 5 Jahre verbringt sie im Gefängnis, ohne den Namen Bins preiszugeben. Nach ihrer Entlassung begibt sie sich auf die Suche nach ihm, denn ihre Liebe und ihre Loyalität sind ungebrochen. Doch Bin bleibt verschwunden und das Land, das Qiao auf der Suche nach ihm durchquert, ist kaum wiederzuerkennen.Einen der besten und wichtigsten Filmemacher der Welt, hat das Magazin New Yorker Jia Zhang-Ke genannt. Mit seinen Filmen hat er bereits fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Mit "Asche ist reines Weiß", der im Wettbewerb von Cannes seine Weltpremiere feierte, gelingt ihm ein schillerndes und kraftvolles Meisterwerk, das von der Liebe in Zeiten tiefer Umbrüche erzählt. (Quelle: Verleih)
Regie: Jia Zhangke
Darsteller: Zhao Tao, Liao Fan, Zheng Xu

Filmwebseite /www.neuevisionen.de/

Spielzeiten //

Woche vom 21.03. - 27.03.
MO 25.03 15:30  
DI 26.03 15:30  
MI 27.03 15:30  
 
 

Can You Ever Forgive Me? //

Länge 106 min
FSK 0
Drama, Komödie, Biographie
USA
Die Filmadaption der Memoiren "Can You Ever Forgive Me?" beruht auf der wahren Geschichte der bekannten Prominenten-Biographin (und Katzenfreundin) Lee Israel (Melissa McCarthy), die in den 1970er und 80er Jahren in New York ihren Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Portraits und Biographien von Prominenten wie Katherine Hepburn, Tallulah Bankhead, Estée Lauder und der Journalistin Dorothy Kilgallan verdiente. Als Lees Werke nicht mehr veröffentlicht werden, da sie den zeitgemäßen Publikumsgeschmack nicht mehr trifft, wendet sie ihre Kunstform der Täuschung zu, angestiftet durch ihren loyalen Freund Jack (Richard E. Grant).
Regie: Marielle Heller
Darsteller: Melissa McCarthy, Julie Ann Emery, Alice Kremelberg, Anna Deavere Smith

Filmwebseite www.fox.de/can-you-ever-forgive-me

Spielzeiten //

Woche vom 21.03. - 27.03.
MO 25.03 18:00  
DI 26.03 18:00  
 
 

Green Book - Eine besondere Freundschaft //

Länge 130 min
FSK 6
Tragikomödie
USA
Der begnadete Pianist Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) geht 1962 auf eine Konzert-Tournee von New York bis in die Südstaaten. Sein Fahrer ist der Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), ein einfacher Mann aus der Arbeiterklasse, der seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs und als Türsteher verdient. Der Gegensatz zwischen den beiden könnte nicht größer sein. Dennoch entwickelt sich eine enge Freundschaft. Gemeinsam durchschreiten sie eine Zeit, die von Gewalt und Rassentrennung, aber gleichzeitig viel Humor und wahrer Menschlichkeit geprägt ist. So müssen sie ihre Reise nach dem Negro Motorist Green Book planen, einem Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, der die wenigen Unterkünfte und Restaurants auflistet, die auch schwarze Gäste bedienen. (Quelle: Verleih)
Regie: Peter Farrelly
Darsteller: Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Linda Cardellini

Filmwebseite www.fox.de/green-book

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
SA 13.04 11:30  
Woche vom 18.04. - 24.04.
SA 20.04 11:30  
SO 21.04 11:30  
MO 22.04 11:30  
Woche vom 25.04. - 01.05.
SA 27.04 11:30  
SO 28.04 11:30  
 
 

Der Wein und der Wind //

Länge 113 min
FSK 0
Drama
Frankreich
Als sein Vater im Sterben liegt, kehrt der dreißigjährige Jean nach langen Jahren das erste Mal wieder auf das idyllische Familienweingut zurück, um das sich in der Zwischenzeit seine Geschwister Juliette und Jérémie gekümmert haben. Die beiden sind froh über Jeans Rückkehr, denn die Lese steht kurz bevor und jede helfende Hand ist willkommen. Doch ob Jeans Aufenthalt tatsächlich eine Heimkehr ist, muss sich noch zeigen, denn die Konflikte aus der Vergangenheit schwelen immer noch unausgesprochen zwischen den Geschwistern... // In Kooperation mit La Vinée - Winzerweine und Weinkultur
Regie: Cédric Klapisch
Darsteller: Pio Marmai, Ana Girardot, François Civil, Jean-Marc Roulot

Filmwebseite derweinundderwind.de/

Spielzeiten //

Woche vom 28.03. - 03.04.
SA 30.03 11:30  
SO 31.03 11:30  
 
 

Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten //

Länge 84 min
FSK 0
Kinder-/Jugendfilm
Deutschland
Das größte Abenteuer seines Lebens beginnt für Checker Tobi auf einem Piratenschiff mitten im Meer. Dort entdeckt er eine Flaschenpost, in der ein Rätsel steckt. Wenn er es löst, wird er das Geheimnis unseres Planeten lüften. Eine aufregende Schnitzeljagd um die Erde beginnt! Tobi klettert auf den Krater eines feuerspeienden Vulkans, taucht mit Seedrachen im Pazifik, erkundet mit Klimaforschern die einsamsten Gegenden der Arktis und landet ausgerechnet in der trockensten Zeit des Jahres in Indien. In Mumbai wird er zum Bollywoodstar, ehe der Monsun die Megametropole verwandelt. Schließlich checkt Tobi, dass er des Rätsels Lösung während seiner ganzen Reise vor Augen hatte. (Quelle: Verleih)
Regie: Martin Tischner
Drehbuch: Thomas Springer
Darsteller: Tobias Krell

Filmwebseite www.mfa-film.de/kino/id/checker-tobi-und-das-geheimnis-unseres-planeten/

Spielzeiten //

Woche vom 28.03. - 03.04.
SA 30.03 14:00  
SO 31.03 14:00  
 
 

Anderswo. Allein in Afrika //

Länge 103 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Deutschland
414 Tage, 15.000 Kilometer, 15 Länder. Plötzlich getrennt von seinen zwei Weggefährten, wagt sich Anselm allein in die südafrikanische Kalahari-Wüste - auf dem Fahrrad. Tritt für Tritt entwickelt sich sein atemberaubender Weg durch den afrikanischen Kontinent, stets hautnah an den Menschen und der Natur. Kein Wasser kaufen, nur aus eigener Kraft reisen, trotz wilder Tiere in der Natur zelten - Afrika ist unberechenbar und herausfordernd. Doch selbst nach schweren Krankheiten und 3.000 Kilometern durch die Sahara ist klar: Afrika ist auch kraftvoll, farbenfroh und voller Leben. Es wächst in ihm eine tiefe Liebe zu diesem riesigen Kontinent, ein tiefes Vertrauen in seine Mitmenschen und sich selbst, sowie die Einsicht, dass man alleine nicht einsam sein muss.
Regie: Anselm Nathanael Pahnke, Janco Christiansen

Filmwebseite /www.anderswoinafrika.de

Spielzeiten //

Woche vom 21.03. - 27.03.
MI 27.03 18:00  
 
 

Durch die Wand //

Länge 100 min
FSK 6
Dokumentarfilm
USA
Im Januar 2015 sorgen zwei Amerikaner für ein weltweites Medienspektakel: Kletterikone Tommy Caldwell und Seilpartner Kevin Jorgeson wollen das Unmögliche möglich machen und die Dawn Wall erklimmen - eine kilometerhohe Felswand im Yosemite Nationalpark in Kalifornien, die als unbezwingbar gilt. Von den Medien begleitet, leben die beiden Profi-Sportler knapp drei Wochen in einem Lager in der Wand - essen, schlafen und klettern über einem Hunderte Meter tiefen Abgrund. Für Tommy Caldwell ist die Dawn Wall weit mehr als eine herausfordernde Kletterroute. Die Wand ist der Höhepunkt aller Hürden, die er in seinem Leben überwinden musste. Mit 22 Jahren wurde er bei einer Expedition in Zentralasien von Rebellen als Geisel genommen. Zurück in den USA, verliert er kurz darauf durch einen Unfall seinen Zeigefinger. Es heißt, er könne nie wieder klettern, Tommy jedoch trainiert noch mehr als jemals zuvor und beweist das Gegenteil. Als seine Ehe scheitert, bekämpft er den Schmerz mit dem außergewöhnlichen Vorhaben die Dawn Wall frei zu klettern. In einer Gratwanderung zwischen Hingabe und Besessenheit, versucht er die Route gemeinsam mit Kletterpartner Kevin Jorgeson zu klettern. Beim finalen Versuch, steht Tommy vor der entscheidenden Frage, weiterhin an seinem Traum festzuhalten oder den eigenen Erfolg aufs Spiel zu setzen, um die Freundschaft mit Kevin zu wahren. // In Kooperation mit dem DAV Sektion Reutlingen.
Regie: Josh Lowell, Peter Mortimer
Darsteller: Tommy Caldwell, Kevin Jorgeson

Filmwebseite www.dawnwall-film.com/

Spielzeiten //

Woche vom 21.03. - 27.03.
MI 27.03 20:00  
 
 

Der verlorene Sohn // OmU //

Länge 115 min
FSK 12
Drama
USA
"Der verlorene Sohn" erzählt die ergreifende und wahre Geschichte des neunzehnjährigen Jared (Lucas Hedges), der in einem Baptistenprediger-Haushalt in den amerikanischen Südstaaten aufwächst. Als sein streng gläubiger Vater (Russell Crowe) von der Homosexualität seines Sohnes erfährt, drängt er ihn zur Teilnahme an einer fragwürdigen Reparativtherapie. Vor die Wahl gestellt, entweder seine Identität oder seine Familie und seinen Glauben zu riskieren, lässt er sich notgedrungen auf die absurde Behandlung ein. Seine Mutter (Nicole Kidman) begleitet Jared zu der abgeschotteten Einrichtung, deren selbsternannter Therapeut Viktor Sykes (Joel Edgerton) ein entwürdigendes und unmenschliches Umerziehungsprogramm leitet. Basierend auf dem gefeierten, autobiografischen Roman Boy Erased von Garrard Conley, erzählt das starbesetzte Drama eindrucksvoll von den erschütternden Zuständen im Bible Belt der USA. Und vom mutigen Kampf eines jungen Mannes gegen Homophobie und für ein selbstbestimmtes Leben. (Quelle: Verleih)
Regie: Joel Edgerton
Darsteller: Lucas Hedges, Nicole Kidman, Russell Crowe, Joel Edgerton, Cherry Jones

Filmwebseite upig.de/micro/der-verlorene-sohn

Spielzeiten //

Woche vom 28.03. - 03.04.
DO 28.03 18:00  
 
 

Der verlorene Sohn //

Länge 115 min
FSK 12
Drama
USA
"Der verlorene Sohn" erzählt die ergreifende und wahre Geschichte des neunzehnjährigen Jared (Lucas Hedges), der in einem Baptistenprediger-Haushalt in den amerikanischen Südstaaten aufwächst. Als sein streng gläubiger Vater (Russell Crowe) von der Homosexualität seines Sohnes erfährt, drängt er ihn zur Teilnahme an einer fragwürdigen Reparativtherapie. Vor die Wahl gestellt, entweder seine Identität oder seine Familie und seinen Glauben zu riskieren, lässt er sich notgedrungen auf die absurde Behandlung ein. Seine Mutter (Nicole Kidman) begleitet Jared zu der abgeschotteten Einrichtung, deren selbsternannter Therapeut Viktor Sykes (Joel Edgerton) ein entwürdigendes und unmenschliches Umerziehungsprogramm leitet. Basierend auf dem gefeierten, autobiografischen Roman Boy Erased von Garrard Conley, erzählt das starbesetzte Drama eindrucksvoll von den erschütternden Zuständen im Bible Belt der USA. Und vom mutigen Kampf eines jungen Mannes gegen Homophobie und für ein selbstbestimmtes Leben. (Quelle: Verleih)
Regie: Joel Edgerton
Darsteller: Lucas Hedges, Nicole Kidman, Russell Crowe, Joel Edgerton, Cherry Jones

Filmwebseite upig.de/micro/der-verlorene-sohn

Spielzeiten //

Woche vom 28.03. - 03.04.
FR 29.03 18:00  
SA 30.03 18:00  
SO 31.03 18:00  
MO 01.04 18:00  
DI 02.04 18:00  
 
 

Bohemian Rhapsody // OmU //

Länge 134 min
FSK 6
Biographie, Drama, Musik
USA
"Bohemian Rhapsody" erzählt die Geschichte, wie Freddie Mercury und seine Bandmitglieder Brian May, Roger Taylor und John Deacon Queen gründeten - eine der legendärsten Rockgruppen aller Zeiten. Der Film begleitet Queen, während sie Hit über Hit produzieren, die Musikcharts anführen und dabei ihre Musik immer weiter entwickeln. Durch so grundverschiedene Songs wie "Killer Queen", "Bohemian Rhapsody", "We Are The Champions" und "We Will Rock You" sowie unzählige weitere Songs gelang der Band ein beispielloser Erfolg, der Freddie zu einem der beliebtesten Entertainer weltweit machte. Doch hinter der Fassade von Erfolg kämpft Freddie mit seiner inneren Zerrissenheit. Der aus Sansibar stammende Parse sucht unablässig nach seinem Platz in der Welt, während er gleichzeitig versucht, sich in einer Gesellschaft, die in Stereotypen und Erwartungen gefangen ist, mit einer Sexualität zu arrangieren, die er selbst kaum definieren kann. Freddie wagt es, sich zu widersetzen, aber zahlt auch den Preis dafür. Zum exzessiven Leben verführt und von dunklen Kräften getrieben, trennt sich Freddie von Queen, um eine Solo-Karriere zu starten. Sein Versuch, sich als Solo-Künstler neu zu erfinden, endet mit Enttäuschung und weiterer Isolation. Freddie, der unter der fehlenden Zusammenarbeit mit Brian, Roger und John - seiner Rock'n'Roll-Familie leidet, erkennt schließlich, dass die Magie von Queen und das Geheimnis ihres Erfolges darin liegt, dass sie zusammenarbeiten und sich gegenseitig beflügeln. Freddie gelingt es rechtzeitig für "Live Aid" - dem größten Konzert aller Zeiten - die Band wieder zu vereinen. Aber das Schicksal und sein exzessiver Lebensstil legen ihm ein niederschmetterndes Hindernis in den Weg, eins das in zwingt, sich seiner eigenen Sterblichkeit zu stellen und sie zu akzeptieren. Nachdem er es ein weiteres Mal schafft, seine persönlichen Konflikte und alle Schwierigkeiten zu überwinden, gibt die Band das beste Konzert in der Geschichte der Rockmusik. Queen zementiert damit ein Vermächtnis, das noch heute Außenstehende, Träumer und Musikliebhaber inspiriert. Auf Freddies Weise, und nicht der vom Rest der Welt.
Regie: Bryan Singer
Darsteller: Rami Malek, Ben Hardy, Gwilym Lee, Joseph Mazzello, Johnny Flynn, Lucy Boynton

Filmwebseite www.fox.de/bohemian-rhapsody

Spielzeiten //

Woche vom 28.03. - 03.04.
FR 29.03 22:00  
 
 

Bohemian Rhapsody //

Länge 134 min
FSK 6
Biographie, Drama, Musik
USA
"Bohemian Rhapsody" erzählt die Geschichte, wie Freddie Mercury und seine Bandmitglieder Brian May, Roger Taylor und John Deacon Queen gründeten - eine der legendärsten Rockgruppen aller Zeiten. Der Film begleitet Queen, während sie Hit über Hit produzieren, die Musikcharts anführen und dabei ihre Musik immer weiter entwickeln. Durch so grundverschiedene Songs wie "Killer Queen", "Bohemian Rhapsody", "We Are The Champions" und "We Will Rock You" sowie unzählige weitere Songs gelang der Band ein beispielloser Erfolg, der Freddie zu einem der beliebtesten Entertainer weltweit machte. Doch hinter der Fassade von Erfolg kämpft Freddie mit seiner inneren Zerrissenheit. Der aus Sansibar stammende Parse sucht unablässig nach seinem Platz in der Welt, während er gleichzeitig versucht, sich in einer Gesellschaft, die in Stereotypen und Erwartungen gefangen ist, mit einer Sexualität zu arrangieren, die er selbst kaum definieren kann. Freddie wagt es, sich zu widersetzen, aber zahlt auch den Preis dafür. Zum exzessiven Leben verführt und von dunklen Kräften getrieben, trennt sich Freddie von Queen, um eine Solo-Karriere zu starten. Sein Versuch, sich als Solo-Künstler neu zu erfinden, endet mit Enttäuschung und weiterer Isolation. Freddie, der unter der fehlenden Zusammenarbeit mit Brian, Roger und John - seiner Rock'n'Roll-Familie leidet, erkennt schließlich, dass die Magie von Queen und das Geheimnis ihres Erfolges darin liegt, dass sie zusammenarbeiten und sich gegenseitig beflügeln. Freddie gelingt es rechtzeitig für "Live Aid" - dem größten Konzert aller Zeiten - die Band wieder zu vereinen. Aber das Schicksal und sein exzessiver Lebensstil legen ihm ein niederschmetterndes Hindernis in den Weg, eins das in zwingt, sich seiner eigenen Sterblichkeit zu stellen und sie zu akzeptieren. Nachdem er es ein weiteres Mal schafft, seine persönlichen Konflikte und alle Schwierigkeiten zu überwinden, gibt die Band das beste Konzert in der Geschichte der Rockmusik. Queen zementiert damit ein Vermächtnis, das noch heute Außenstehende, Träumer und Musikliebhaber inspiriert. Auf Freddies Weise, und nicht der vom Rest der Welt.
Regie: Bryan Singer
Darsteller: Rami Malek, Ben Hardy, Gwilym Lee, Joseph Mazzello, Johnny Flynn, Lucy Boynton

Filmwebseite www.fox.de/bohemian-rhapsody

Spielzeiten //

Woche vom 28.03. - 03.04.
SA 30.03 22:00  
 
 

Ein Gauner & Gentleman // OmU //

Länge 93 min
FSK 6
Action, Drama, Biographie
USA
Selbst mit 70 zählt der Bankräuber Forrest Tucker (Robert Redford) noch lange nicht zum alten Eisen. Und von seiner großen Leidenschaft können ihn weder Mauern noch Gitter abhalten: 17 Mal saß er deswegen bereits im Gefängnis, mehr als ein Dutzend Mal ist er wieder ausgebrochen. Nun plant er den nächsten Coup mit einer frisch zusammengestellten Gang und diesmal sitzt ihm die Polizei dicht auf den Fersen. Auf seiner Flucht trifft Tucker Jewel, die Liebe seines Lebens... (vf)
Regie: David Lowery
Darsteller: Robert Redford, Casey Affleck, Sissy Spacek

Filmwebseite /dcmworld.com/portfolio/ein-gauner-und-gentleman/

Spielzeiten //

Woche vom 28.03. - 03.04.
DO 28.03 20:15  
 
 

Ein Gauner & Gentleman //

Länge 93 min
FSK 6
Action, Drama, Biographie
USA
Selbst mit 70 zählt der Bankräuber Forrest Tucker (Robert Redford) noch lange nicht zum alten Eisen. Und von seiner großen Leidenschaft können ihn weder Mauern noch Gitter abhalten: 17 Mal saß er deswegen bereits im Gefängnis, mehr als ein Dutzend Mal ist er wieder ausgebrochen. Nun plant er den nächsten Coup mit einer frisch zusammengestellten Gang und diesmal sitzt ihm die Polizei dicht auf den Fersen. Auf seiner Flucht trifft Tucker Jewel, die Liebe seines Lebens... (vf)
Regie: David Lowery
Darsteller: Robert Redford, Casey Affleck, Sissy Spacek

Filmwebseite /dcmworld.com/portfolio/ein-gauner-und-gentleman/

Spielzeiten //

Woche vom 28.03. - 03.04.
DO 28.03 16:00  
FR 29.03 16:00  
FR 29.03 20:15  
SA 30.03 16:00  
SA 30.03 20:15  
SO 31.03 16:00  
SO 31.03 20:15  
MO 01.04 16:00  
MO 01.04 20:15  
DI 02.04 16:00  
DI 02.04 20:15  
MI 03.04 16:00  
MI 03.04 18:00  
Woche vom 04.04. - 10.04.
DO 04.04 18:00  
FR 05.04 18:00  
SA 06.04 18:00  
SO 07.04 18:00  
MO 08.04 18:00  
DI 09.04 18:00  
MI 10.04 18:00  
Woche vom 11.04. - 17.04.
DO 11.04 16:00  
FR 12.04 20:15  
SA 13.04 20:15  
SO 14.04 16:00  
MO 15.04 16:00  
DI 16.04 16:00  
MI 17.04 16:00  
 
 

Renzo Piano - Architekt des Lichts //

Länge 65 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Spanien
Das Centro Botín - ein ganz besonderes Gebäude. Der Architekt Renzo Piano - ein Genie unserer Zeit. Der Regisseur Carlos Saura - ein weiteres Genie unserer Zeit. Carlos Saura und Renzo Piano geben Einblick in ihre Ansichten zur Beziehung zwischen Architektur und Film und zeigen uns die Magie, die dieses gigantische, von Renzo Piano erdachte Gebäude umgibt. Das Centro Botín wird über die Jahre die Seele der Stadt Santander für immer verändern. // In Kooperation mit der Kammergruppe Reutlingen der Architektenkammer Baden-Württemberg
Regie: Carlos Saura

Filmwebseite /mindjazz-pictures.de/filme/renzo-piano-architekt-des-lichts/

Spielzeiten //

Woche vom 28.03. - 03.04.
MI 03.04 20:00  
Woche vom 04.04. - 10.04.
SA 06.04 11:30  
SO 07.04 11:30  
 
 

Ab heute sind wir ehrlich //

Länge 93 min
FSK 6
Komödie
Italien
Die Kleinstadt Pietrammare in Sizilien leidet unter der Misswirtschaft des langjährigen korrupten Bürgermeisters Gaetano Patanè, der alle Tricks kennt und politische Gegner rechtzeitig auszuschalten versteht. Bei den anstehenden Wahlen traut sich einzig der integre, aber unerfahrene Lehrer Pierpaolo Natoli als Außenseiter gegen ihn anzutreten. Patanè ist siegessicher, doch das Wunder geschieht: Die Einwohner haben die Nase voll vom Sumpf der Korruption und wählen Natoli zum neuen Bürgermeister. Der hält sich tatsächlich an sein Wahlversprechen und regiert die Stadt ab sofort nach den Prinzipien von Ordnung, Ehrlichkeit und absoluter Gesetzestreue. Damit konnte natürlich niemand rechnen. Schon bald ebbt die Begeisterung der Wähler ab und die ersten Bürger fordern die Rückkehr zum alten, bequemeren System... // In Kooperation mit der vhs Reutlingen.
Regie: Salvo Ficarra, Valentino Picone
Darsteller: Salvo Ficarra, Valentino Picone, Leo Gullotta, Vincenzo Amato

Filmwebseite www.kairosfilm.de/redirect.htm?/filme/ab_heute_sind_wir_ehrlich/index.htm

Spielzeiten //

Woche vom 04.04. - 10.04.
MI 10.04 20:00  
 
 

Ailos Reise - Große Abenteuer beginnen mit kleinen //

Länge 86 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Frankreich
Ailos Reise folgt der beeindruckenden Wanderung eines neugeborenen Rentiers und seiner Herde vor der wilden und majestätischen Natur Lapplands. Während der einjährigen Odyssee über hunderte Meilen durch die gefrorene Taiga, durch vom Eis eingeschlossene Wälder, von den imposanten Fjorden zu den höchsten Gipfeln, trifft Ailo auf Polarfüchse, Lemminge, Adler, Wölfe, Eichhörnchen und Hermeline... Freunde und Feinde. Auf die Hilfe seiner Mutter vertrauend, den vielen Räubern und Gefahren zu entkommen, wird der kleine Ailo lernen zu überleben und ein erwachsenes Rentier zu werden. Ailos Reise durchs wilde Lappland ist eine Reise, die die ganze Familie verzaubern und unterhalten wird. (Quelle: Verleih)
Regie: Guillaume Maidatchevsky
Sprecherin: Anke Engelke

Filmwebseite /www.ailo-derfilm.de/

Spielzeiten //

Woche vom 04.04. - 10.04.
SA 06.04 14:00  
SO 07.04 14:00  
Woche vom 11.04. - 17.04.
SA 13.04 14:00  
SO 14.04 14:00  
Woche vom 18.04. - 24.04.
SA 20.04 14:00  
SO 21.04 14:00  
MO 22.04 14:00  
Woche vom 25.04. - 01.05.
SA 27.04 14:00  
SO 28.04 14:00  
 
 

The Sisters Brothers // OmU //

Länge 122 min
FSK 12
Western
Frankreich
Oregon, 1851: Sie sind berühmt-berüchtigt, die Sisters Brothers. Eli, der Ältere, und Charlie, der Jüngere, der eine ruhig und überlegt, der andere ein kampflustiger Trinker. Skrupellose Auftragskiller im Dienst eines ominösen "Commodore". Leichen pflastern ihren Weg. An ihren Händen klebt Blut, nicht nur von Kriminellen, auch von Unschuldigen. Für ein großes Sümmchen sollen sie einen gewissen Hermann Warm töten, der eine Wunderformel zum einfachen Goldwaschen erfunden hat: Eine Flüssigkeit macht die Goldnuggets im Wasser sichtbar. Ein Wissen, das dem "Commodore" ein Vermögen einbringen kann. Dem Genie ebenfalls auf den Fersen ist ihr Kontaktmann Jim Morris. Während die Brüder von den Bergen Oregons bis nach Kalifornien reiten und eine mörderische Spur hinter sich lassen, ist Morris ihnen einige Tage voraus und trifft in einem Trek den gesuchten Chemiker. Statt ihn an die Sisters Brothers auszuliefern, verfolgt er ganz eigene Ziele. Als die vier Männer aufeinander stoßen, geht es erst einmal um Leben oder Tod. Aber das Gold lockt... (Quelle: Verleih)
Regie: Jacques Audiard
Darsteller: Joaquin Phoenix, John C. Reilly, Jake Gyllenhaal

Filmwebseite /www.wildbunch-germany.de/movie/the-sisters-brothers

Spielzeiten //

Woche vom 04.04. - 10.04.
DO 04.04 20:00  
 
 

The Sisters Brothers //

Länge 122 min
FSK 12
Western
Frankreich
Oregon, 1851: Sie sind berühmt-berüchtigt, die Sisters Brothers. Eli, der Ältere, und Charlie, der Jüngere, der eine ruhig und überlegt, der andere ein kampflustiger Trinker. Skrupellose Auftragskiller im Dienst eines ominösen "Commodore". Leichen pflastern ihren Weg. An ihren Händen klebt Blut, nicht nur von Kriminellen, auch von Unschuldigen. Für ein großes Sümmchen sollen sie einen gewissen Hermann Warm töten, der eine Wunderformel zum einfachen Goldwaschen erfunden hat: Eine Flüssigkeit macht die Goldnuggets im Wasser sichtbar. Ein Wissen, das dem "Commodore" ein Vermögen einbringen kann. Dem Genie ebenfalls auf den Fersen ist ihr Kontaktmann Jim Morris. Während die Brüder von den Bergen Oregons bis nach Kalifornien reiten und eine mörderische Spur hinter sich lassen, ist Morris ihnen einige Tage voraus und trifft in einem Trek den gesuchten Chemiker. Statt ihn an die Sisters Brothers auszuliefern, verfolgt er ganz eigene Ziele. Als die vier Männer aufeinander stoßen, geht es erst einmal um Leben oder Tod. Aber das Gold lockt... (Quelle: Verleih)
Regie: Jacques Audiard
Darsteller: Joaquin Phoenix, John C. Reilly, Jake Gyllenhaal

Filmwebseite /www.wildbunch-germany.de/movie/the-sisters-brothers

Spielzeiten //

Woche vom 04.04. - 10.04.
FR 05.04 20:00  
SA 06.04 20:00  
SO 07.04 20:00  
MO 08.04 20:00  
DI 09.04 20:00  
 
 

Vom Lokführer, der die Liebe suchte... //

Länge 89 min
FSK 6
Komödie
Deutschland
Ein Güterzug rollt durch eine weite Graslandschaft, die sich vor den kaukasischen Bergen entlangzieht. Am Steuer: Nurlan, der Lokführer. Tagein, tagaus lenkt er seinen Zug durch einen dicht besiedelten Vorort Bakus, in dem die Schienen so dicht an die Häuser grenzen, dass Nurlan quasi durch die Vorzimmer und Gärten der Bewohner fährt. Auf seinem täglichen Weg passiert er teetrinkende Männer ebenso wie Frauen, die ihre Wäsche in den sanften Wind hängen. Sobald sich der Zug nähert, bläst der kleine Waisenjunge Aziz in eine Pfeife und die Bewohner des Vorortes bringen sich und ihre Habseligkeiten schnell in Sicherheit. Doch das gelingt nicht immer. Nurlan hat schon so einiges von seiner Lokomotive gepflückt: Hühnerfedern, Spielzeugbälle oder auch Bettbezüge. Am letzten Arbeitstag vor der Pensionierung verheddert sich ein besonderes Abschiedsgeschenk an Nurlans Lok: ein traumhaft schöner, blauer Spitzen-BH. Nurlan nimmt ihn nach seiner Schicht kurzerhand mit in sein Heimatdorf in den Bergen. Seine Neugier ist geweckt: Wem nur mag das kleine Stück Stoff gehören? Getrieben von Einsamkeit beschließt Nurlan, die Suche nach der Besitzerin des Büstenhalters aufzunehmen. (Quelle: Verleih)
Regie: Veit Helmer
Darsteller: Predrag 'Miki' Manojlovic, Denis Lavant, Chulpan Khamatova, Ismail Quluzade, Maia Morgenstern, Paz Vega

Filmwebseite /www.neuevisionen.de/

Spielzeiten //

Woche vom 04.04. - 10.04.
DO 04.04 16:00  
FR 05.04 16:00  
SA 06.04 16:00  
SO 07.04 16:00  
MO 08.04 16:00  
DI 09.04 16:00  
MI 10.04 16:00  
 
 

Destroyer // OmU //

Länge 122 min
FSK 12
Thriller
USA
Ein Mordfall wie jeder andere - so scheint es. Erin Bell (Nicole Kidman), Polizistin in Los Angeles wird schnell eines Besseren belehrt: Indizien am Tatort deuten darauf hin, dass eine verschollen geglaubte Person aus ihrer Vergangenheit wieder zurück ist. Silas (Toby Kebbell) ist der Grund, warum Erin heute ein Schatten ihrer Selbst ist, eine gebrochene, innerlich wie äußerlich zerstörte Frau, die durch ihr Leben stolpert wie eine Untote. 17 Jahre sind vergangen, seit Erin als verdeckt arbeitende FBI-Agentin Silas zum ersten Mal auf der Spur war. Damals endete die Ermittlung in einer Katastrophe. Jetzt sieht Erin die Gelegenheit gekommen, ihre Sünden von einst wieder gut zu machen und Silas zur Strecke zu bringen. Koste es, was es wolle... (Quelle: Verleih)
Regie: Karyn Kusama
Darsteller: Nicole Kidman, Sebastian Stan, Tatiana Maslany, Toby Huss, Scoot McNairy, Bradley Whitford, Jade Pettyjohn, Beau Knapp, Toby Kebbell

Filmwebseite /www.concorde-movie-lounge.de/kino/details/?tx_exutecmoviedata_fe%5Bmovie

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
FR 12.04 22:00  
 
 

Destroyer //

Länge 122 min
FSK 12
Thriller
USA
Ein Mordfall wie jeder andere - so scheint es. Erin Bell (Nicole Kidman), Polizistin in Los Angeles wird schnell eines Besseren belehrt: Indizien am Tatort deuten darauf hin, dass eine verschollen geglaubte Person aus ihrer Vergangenheit wieder zurück ist. Silas (Toby Kebbell) ist der Grund, warum Erin heute ein Schatten ihrer Selbst ist, eine gebrochene, innerlich wie äußerlich zerstörte Frau, die durch ihr Leben stolpert wie eine Untote. 17 Jahre sind vergangen, seit Erin als verdeckt arbeitende FBI-Agentin Silas zum ersten Mal auf der Spur war. Damals endete die Ermittlung in einer Katastrophe. Jetzt sieht Erin die Gelegenheit gekommen, ihre Sünden von einst wieder gut zu machen und Silas zur Strecke zu bringen. Koste es, was es wolle... (Quelle: Verleih)
Regie: Karyn Kusama
Darsteller: Nicole Kidman, Sebastian Stan, Tatiana Maslany, Toby Huss, Scoot McNairy, Bradley Whitford, Jade Pettyjohn, Beau Knapp, Toby Kebbell

Filmwebseite /www.concorde-movie-lounge.de/kino/details/?tx_exutecmoviedata_fe%5Bmovie

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
SA 13.04 22:00  
 
 

Trautmann // OmU //

Länge 119 min
FSK 12
Biographie, Drama
Deutschland
Er kam als Feind und wurde ihr Held: Regisseur Marcus H. Rosenmüller erzählt die spannende und bewegende Lebensgeschichte einer der außergewöhnlichsten deutschen Sportlegenden: Bert Trautmann, gespielt von David Kross ("Der Vorleser", "Krabat"), der sich als verhasster deutscher Kriegsfeind in England ein neues Leben aufbaute und dank seines unglaublichen Willens und seines Lebensmutes als Sportler zur Legende und als Mensch zum Vorbild einer ganzen Generation wurde. (Quelle: Verleih)
Regie: Marcus H. Rosenmüller
Darsteller: David Kross, Freya Mavor, John Henshaw, Harry Melling, Gary Lewis

Filmwebseite /squareone-entertainment.com/bookclub-3/

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
DO 11.04 18:00  
SO 14.04 20:15  
MI 17.04 18:00  
 
 

Trautmann //

Länge 119 min
FSK 12
Biographie, Drama
Deutschland
Er kam als Feind und wurde ihr Held: Regisseur Marcus H. Rosenmüller erzählt die spannende und bewegende Lebensgeschichte einer der außergewöhnlichsten deutschen Sportlegenden: Bert Trautmann, gespielt von David Kross ("Der Vorleser", "Krabat"), der sich als verhasster deutscher Kriegsfeind in England ein neues Leben aufbaute und dank seines unglaublichen Willens und seines Lebensmutes als Sportler zur Legende und als Mensch zum Vorbild einer ganzen Generation wurde. (Quelle: Verleih)
Regie: Marcus H. Rosenmüller
Darsteller: David Kross, Freya Mavor, John Henshaw, Harry Melling, Gary Lewis

Filmwebseite /squareone-entertainment.com/bookclub-3/

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
FR 12.04 18:00  
SA 13.04 15:45  
MO 15.04 20:00  
DI 16.04 20:15  
Woche vom 18.04. - 24.04.
DO 18.04 15:45  
FR 19.04 15:45  
SA 20.04 15:45  
SO 21.04 15:45  
MO 22.04 15:45  
DI 23.04 15:45  
MI 24.04 15:45  
 
 

Retablo // OmU //

Länge 101 min
FSK 0
Drama
Peru/Deutschland/Norwegen
Mit kunstvollen bunten „Retablos“ verdient Noé den Lebensunterhalt für seine Familie. Der 14-jährige Segundo soll in seine Fußstapfen treten. Hoch oben in den Anden ist das Leben in einer Dorfgemeinschaft mit strengen patriarchalischen Regeln jedoch unerbittlich. Preise: Lima 2017 – Bester peruanischer Film, Berlinale – L’Oréal Teddy Newcomer Award. // 26. CineLatino 2019
Regie: Álvaro Delgado-Aparicio L.

Filmwebseite /www.filmtage-tuebingen.de/latino/2019/de/index.html

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
DO 11.04 20:15  
 
 

El Río // OmU //

Länge 95 min
FSK 0
Drama
Bolivien/Ecuador
Sebastián landet bei seinem Vater auf einer idyllischen Ranch am majestätischen Grenzfluss Río Mamoré. An die dortige Macho-Kultur passt er sich rasch an. Doch als er sich mit der jungen Geliebten seines Vaters anfreundet, lernt er die Gewalt hinter dem Idyll kennen. Mit englischen Untertiteln. // 26. CineLatino 2019
Regie: Juan Pablo Richter

Filmwebseite /www.filmtage-tuebingen.de/latino/2019/de/index.html

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
FR 12.04 16:00  
 
 

El baile de la Gacela //

Länge 90 min
FSK 0
Komödie
Costa Rica
Eugenio will es noch einmal wissen: Kann er als ehemaliger Profi-Fußballer auch einen Senioren-Tanzwettbewerb gewinnen? Mit der hinreißenden Carmen und dem Tanzlehrer Daniel stellt er sich den Rhythmen von Salsa, Cumbia und Bolero. Herzerwärmende Komödie. Mit englischen Untertiteln. Preise: Montreal – Bester Erster Film // Gast: N. N. // 26. CineLatino 2019
Regie: Iván Porras Meléndez

Filmwebseite /www.filmtage-tuebingen.de/latino/2019/de/index.html

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
SA 13.04 18:00  
 
 

Zama // OmU //

Länge 115 min
FSK 12
Drama, Historienfilm
Argentinien/Brasilien/Spanien/Frankreich
Zama, Offizier der spanischen Krone, harrt in einem trostlosen Küstenort Paraguays aus und wartet sehnlichst auf seine Versetzung. Doch der Brief des Königs will nicht kommen und Zama versucht, anderweitig auszubrechen… Ironischer Anti-Historienfilm über den Kolonialismus. Preise: Havanna – FIPRESCI, Rotterdam – KNF Award Best Film // 26. CineLatino 2019
Regie: Lucrecia Martel
Darsteller: Daniel Giménez Cacho, Lola Dueñas, Juan Minujin

Filmwebseite /www.filmtage-tuebingen.de/latino/2019/de/index.html#

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
SO 14.04 18:00  
 
 

Algo mío // OmU //

Länge 93 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Deutschland
Catalina und Hilario, Opfer der argentinischen Militärdiktatur, erfahren ihre wahre Familiengeschichte. Auf einmal werden sie mit komplexen Fragen ihrer eigenen Identität und der Täterschaft ihrer Zieheltern konfrontiert. Preise: Den Haag – Amnesty International Movies That Matter – Camera Justitia Award // 26. CineLatino 2019 // Gast: Regina Mennig, Regisseurin
Regie: Jenny Hellmann, Regina Mennig

Filmwebseite /www.filmtage-tuebingen.de/latino/2019/de/index.html

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
DI 16.04 18:00  
 
 

Coraje // OmU //

Länge 75 min
FSK 0
Dokumentarfilm
Deutschland/Mexiko
Edgar, Juan Manuel und Edwin verbringen ihre Haftstrafen in einem der berüchtigten Jugendgefängnisse von Mexiko-Stadt. Ein Theaterworkshop bringt Abwechslung in den tristen und gefährlichen Gefängnisalltag und die Chance zur Veränderung. // 26. CineLatino 2019
Regie: Janina Möbius

Filmwebseite /www.filmtage-tuebingen.de/latino/2019/de/index.html

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
MO 15.04 18:00  
 
 

Los Perros // OmU //

Länge 100 min
FSK 0
Drama
Chile/Frankreich
Die verwöhnte Mariana lebt auf dem riesigen Landgut ihres Mannes. Gelangweilt beginnt sie eine Affäre mit ihrem Reitlehrer. Dieser ist wegen seiner Rolle in der Zeit der Pinochet-Diktatur angeklagt. Was ist damals geschehen? Und was hat ihr Vater damit zu tun? Preise: San Sebastian – Horizontes Award, Kolkata – Bester Film // 26. CineLatino 2019
Regie: Marcela Said
Darsteller: Antonia Zegers, Alfredo Castro, Alejandro Sieveking, Rafael Spregelburd

Filmwebseite /www.filmtage-tuebingen.de/latino/2019/de/index.html

Spielzeiten //

Woche vom 11.04. - 17.04.
MI 17.04 20:15  
 
 

Christo - Walking on Water //

Länge 100 min
FSK 0
Dokumentarfilm
USA
"Unsere Werke sind alle komplett nutzlos. Wir schaffen sie nur, weil wir sie gerne anschauen möchten". ChristoVor dem malerischen Bergpanorama der italienischen Alpen realisierte der legendäre Installationskünstler Christo 2016 auf dem Lago d'Iseo seine "Floating Piers". Mit leuchtend gelben Stoffbahnen bespannte Stege aus schwankenden Pontons verbanden die beiden Inseln Monte Isola und San Paolo mit dem Ufer und zeichneten ein abstraktes Kunstwerk in die Landschaft. Das Werk existierte nur für 16 Tage, ermöglichte es aber über 1,2 Millionen Besuchern auf dem Wasser zu laufen.Der bulgarische Regisseur Andrey Paounov blickt hinter die Kulissen und verfolgt den turbulenten Entstehungsprozess dieses gigantischen Kunstwerkes - den Wahnsinn der Kunstwelt, die heiklen Verwicklungen zwischen Kunst und Politik, die riesigen technischen Herausforderungen und logistischen Albträume, und den Kampf gegen die Kraft der Natur. Zugleich entsteht ein humorvolles Porträt eines unberechenbaren Ausnahmekünstlers, der es schaffte Behörden, Sammler, Denkmalpfleger und Naturschützer für seine Idee zu gewinnen und seine Träume wahr werden zu lassen. (Quelle: Verleih)
Regie: Andrey Paounov
Darsteller: Christo

Filmwebseite /www.alamodefilm.de/kino/detail/christo-walking-on-water.html

Spielzeiten //

Woche vom 18.04. - 24.04.
DO 18.04 18:00  
FR 19.04 18:00  
SA 20.04 18:00  
SO 21.04 18:00  
MO 22.04 18:00  
DI 23.04 18:00  
MI 24.04 18:00  
Woche vom 25.04. - 01.05.
DO 25.04 16:00  
FR 26.04 16:00  
SA 27.04 16:00  
SO 28.04 16:00  
MO 29.04 16:00  
DI 30.04 16:00  
MI 01.05 16:00  
 
 

Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit // OmU //

Länge 100 min
FSK 0
Biographie, Drama
USA
Vincent van Gogh (Willem Dafoe) leidet unter starken psychischen Problemen und gravierenden emotionalen Schmerzen. Er ist erfolgreicher Maler und Zeichner, doch geplagt von Weltschmerz. In seiner Sinneskrise ist es nicht zuletzt ein Priester (Mads Mikkelsen) der van Gogh fragt: Bist du der geborene Künstler? Während sein Freund Paul Gauguin (Rupert Friend) eine bahnbrechende Kunstrevolution, von van Gogh angeführt, vorsieht, flüchtet der Künstler in die Natur, auf der Suche nach einem Fleck Erde, den die Kunst noch nicht entdeckt hat. Doch seine mentalen Dämonen lassen ihn nicht los und treiben van Gogh in eine psychiatrische Anstalt und schließlich auch dazu, sich das Ohr abzuschneiden und Selbstmord zu begehen. Biografisches Drama über die letzten Jahre des Vincent van Gogh, benannt nach einem Ölgemälde des niederländischen Künstlers.
Regie: Julian Schnabel
Darsteller: Willem Dafoe, Oscar Isaac, Mads Mikkelsen

Filmwebseite /dcmworld.com/portfolio/van-gogh/

Spielzeiten //

Woche vom 18.04. - 24.04.
DO 18.04 20:15  
 
 

Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit //

Länge 100 min
FSK 6
Biographie, Drama
USA
Vincent van Gogh (Willem Dafoe) leidet unter starken psychischen Problemen und gravierenden emotionalen Schmerzen. Er ist erfolgreicher Maler und Zeichner, doch geplagt von Weltschmerz. In seiner Sinneskrise ist es nicht zuletzt ein Priester (Mads Mikkelsen) der van Gogh fragt: Bist du der geborene Künstler? Während sein Freund Paul Gauguin (Rupert Friend) eine bahnbrechende Kunstrevolution, von van Gogh angeführt, vorsieht, flüchtet der Künstler in die Natur, auf der Suche nach einem Fleck Erde, den die Kunst noch nicht entdeckt hat. Doch seine mentalen Dämonen lassen ihn nicht los und treiben van Gogh in eine psychiatrische Anstalt und schließlich auch dazu, sich das Ohr abzuschneiden und Selbstmord zu begehen. Biografisches Drama über die letzten Jahre des Vincent van Gogh, benannt nach einem Ölgemälde des niederländischen Künstlers.
Regie: Julian Schnabel
Darsteller: Willem Dafoe, Oscar Isaac, Mads Mikkelsen

Filmwebseite /dcmworld.com/portfolio/van-gogh/

Spielzeiten //

Woche vom 18.04. - 24.04.
FR 19.04 20:15  
SA 20.04 20:15  
SO 21.04 20:15  
MO 22.04 20:15  
DI 23.04 20:15  
MI 24.04 20:15  
Woche vom 25.04. - 01.05.
DO 25.04 18:00  
FR 26.04 18:00  
SA 27.04 18:00  
SO 28.04 18:00  
MO 29.04 18:00  
DI 30.04 18:00  
MI 01.05 18:00  
 
 

Atlas //

Länge 100 min
FSK 12
Drama
Deutschland
Zusammen mit seinem Speditionstrupp soll der Möbelpacker Walter, ein in die Jahre gekommener ehemaliger Gewichtheber, eine Wohnung räumen. Als sich die Tür des Altbaus öffnet, glaubt er in dem jungen Familienvater seinen Sohn zu erkennen, den er vor Jahren im Stich gelassen hat. Es beginnt eine vorsichtige Annäherung und ein folgenreicher Versuch, die junge Familie aus der Gefahr zu retten. Mit einem Ensemble feinfühliger Schauspieler erzählt der Regisseur David Nawrath in seinem Kino-Debüt von einer besonderen Vater-Sohn-Geschichte, die sich unter dem Druck einer kriminellen Entmietung verdichtet. Für das Drehbuch bekamen Nawrath und sein Co-Autor Paul Salisbury schon den Emder Drehbuchpreis und eine Nominierung für den Deutschen Drehbuchpreis. (Quelle: Verleih)
Regie: David Nawrath
Drehbuch: David Nawrath, Paul Salisbury
Darsteller: Rainer Bock, Albrecht Schuch, Thorsten Merten, Uwe Preuss, Roman Kanonik, Nina Gummich

Filmwebseite /www.pandorafilm.de/filme/atlas.html

Spielzeiten //

Woche vom 25.04. - 01.05.
DO 25.04 20:15  
FR 26.04 20:15  
SA 27.04 20:15  
SO 28.04 20:15  
MO 29.04 20:15  
DI 30.04 20:15